Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Kehrichtpässchen
Kehrichtpässchen

Runde in der Regenpause

| Keine Kommentare

Es kommt selten vor, dass es hier regnet. Erst das zweite Mal in den zwei Monaten, so dass wir unsere Fahrten und Ruhetage anpassen mĂĽssen. Den gestrigen Regentag, konnten wir noch mit einem verschobenen Ruhetag ĂĽberbrĂĽcken. Heute mussten wir auf die Königsetappe verzichten. Es wäre zu kalt und vermutlich auch neblig in der Höhe gewesen. So begnĂĽgten wir uns fĂĽr heute mit einer eher flacheren Runde durch das Hinterland.

Hotelausfahrt zum Meer hinunter

Hotelausfahrt zum Meer hinunter

Ein Stück dem Meer entlang nach Norden, dann bei Palomeras ins Hinterland und über das neu in unseren Fahrten vorhandene Kehrichtpässli.

Kehrichtpässchen

Kehrichtpässchen

Eine kleine AbkĂĽrzung, um das nahe Kleeblatt des Autobahnzubringers zu umfahren. Dabei fährt man ĂĽber einen dieser sandigen HĂĽgel und danach gleich unter der Autobahn hindurch, um bei El Real wieder in unsere normalen Strecken zu gelangen.

Die Fahrt geht anschliessend weiter, leicht ansteigend mit einigen Wellen dazwischen bis wir nach Los Gallardos wieder in Richtung Meer abbiegen.

Mojacar Pueblo und Mojacar Playa, also die Altstadt in der Höhe und der Badeort am Meer, sind verbunden mit einem durchgehenden Rosenbeet. Schon in den letzten Tagen blühten hier immer mehr Rosen. Selbst heute, bei diesem regnerischen und eher kühlen Wetter dufteten diese sogar sehr süss.

Rosenbeet zwischen Mojacar Pueblo und Mojacar Playa

Rosenbeet zwischen Mojacar Pueblo und Mojacar Playa

Der Regen hielt sich tatsächlich zurück. Erst als wir dem Meer entlang wieder ins Hotel zurückfuhren, fielen die nächsten Regentropfen. Als ich aus dem Velokeller in mein Hotelzimmer kam, plätscherte bereits der Ablauf des Balkons vom oberen Stock auf meinen Balkon vor dem Zimmer.

Runde duch das Hinterland in der Regenpause

Mojacar (Alegria)-Palomeras-Cuevas del Almanzora-Kehrichtpässchen-El Real-Antas-Los Gallardos-Turre-Mojacar Playa-Mojacar (Alegria)


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

55.05KM

549 HM
2:19 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

Grad

stark_bewoelkt

8 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.