Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Weihnachtsmann auf Watopia

Festive 500-2023

Radfahren in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. 

Seit vielen Jahren mache ich an diesem Wettbewerb mit. Es ist eine besondere Zeit. Manchmal ist es sehr kalt, manchmal auch schon fast fr├╝hlingshaft warm, wenigstens an einzelnen Tagen. Nicht immer k├Ânnen alle 500 Kilometer auf trockenen Stassen zur├╝ckgelegt werden. Da kann auch mal Schneematsch liegen oder gar vereiste Strassen laden zu ganz besonderer Vorsicht ein. 

Seit ich im Jahre 2022, einen Smarttrainer gekauft habe f├Ąllt es mir deutlich einfacher, diese Herausforderung zu erf├╝llen. Nasse Strassen und kalte Tage habe ich mit einem k├╝hlen, trockenen Keller ausgetauscht. 

Pers├Ânlich finde ich es zwar etwas Schade, nicht mehr durch die festlich geschm├╝ckten Strassen zu fahren, andererseits ist es halt schon viel einfacher und auch sicherer, ein paar Stunden im Keller durch die virtuellen Strassen zu fahren. Das ist zwar deutlich schweisstreibender, geht schneller und die Kondition bleibt trotzdem erhalten, oder verbessert sich gar noch.

Fuhr ich im Jahre 2022 noch eine Runde draussen auf der Strasse, bew├Ąltigte ich dieses Jahr den Festive 500 zum ersten Mal vollst├Ąndig auf dem Smarttrainer. Insgesamt brauchte ich sieben Tage f├╝r die 502 KM. Dabei bew├Ąltigte ich Distanzen von 27 bis 101 Kilometern, meist mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 30 km/h, was ich auf der Strasse nie hinbekomme.

 


 

Print Friendly, PDF & Email
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden