Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

2018

Album
 
Woche vom 10.12.2018 bis 16.12.2018 in Vorbereitung
NiederrohrdorfWoche vom 03.12.2018 bis 09.12.2018: Noch habe ich mit meiner Erkältung zu kämpfen. Doch um Mitte der Woche reichte es dennoch fĂĽr ein paar Fahrten bei eher zu warmen Temperaturen fĂĽr einen Dezember. Dabei kam ich sogar in den Genuss von ein paar Sonnenstrahlen. Zum Wochenende hin wurde es wieder stĂĽrmisch und regnerisch. Ich verzichtete daher auf weitere Fahrten. Zum Album.
Weihnachtsbeleuchtung in NiedergösgenWoche vom 26.11.2018 bis 02.12.2018: Bei eher schlechten, regnerischen Wetterbedingen war ich diese Woche nur gerade zwei Mal auf dem Rad unterwegs. Dabei erwischte ich wohl meine jährliche November-Erkältung. Ich halte es fĂĽr ratsam, vorerst bei diesen eher nassen Bedingungen nicht draussen herumzufahren. Die Woche schliessen wir mit einem Besuch des Huttwiler Christkindmarktes und dem Besuch der Spycher Handwerk AG, Wollparadies in Huttwil, ab. Zum Album.
FussgänberbrĂĽcke nach UmikenWoche vom 19.11.2018 bis 25.11.2018: Eine trĂĽbe, neblige Woche, mit nur wenigen Augenblicken an der Sonne. Alle Fahrten während dieser Woche in der näheren Umgebung. November im Mittelland. Zum Album.
Schloss Habsburg ĂĽber herbstlich farbenem WaldWoche vom 12.11.2018 bis 18.11.2018: Nur gerade zwei Fahrten in der näheren Umgebung. Der Rest der Woche war belegt mit privaten Angelegenheiten, den Garten auf den kommenden Winter vorbereiten und dem Umzug meiner Fotos von flickr auf den eigenen Server. Dieser letzte Punkt wird mich wohl noch eine Weile lang beschäftigen, … Zum Album.
Am AareuferWoche vom 05.11.2018 bis 11.11.2018: Nach einer eher kalten und trĂĽben Woche, wurde es gegen das Wochenende nochmals recht schön und vor allem farbig. Während eines Spazierganges rund um Brugg gelang es mir, ein paar schöne, herbstlich farbene Fotos zu schiessen. Auch die Radfahrt vom Sonntag artete beinahe zu einer Fototour aus. Zum Album.
Bruggerberg im HerstgewandWoche vom 29.10.2018 bis 04.11.2018: Die erste Woche der Winterzeit und damit auch der Start in den Winterpokal ist gelungen. Der November und der Nebel haben uns erwischt. Kaum ein Sonnenstrahl während der Fahrten. Zudem bläst oftmals die Bise. Die Dunkelheit bricht frĂĽh ĂĽber uns herein. Alle Fahrten in der näheren Umgebung. Zum Album.
Ausblick ins Rheintal, oberhalb FisibachWoche vom 22.10.2018 bis 28.10.2018: Alle meine Runden fuhr ich diese Woche in der näheren Umgebung. Während der längsten Fahrt radelte ich wieder einmal der nördlichen Grenze des Aargaus, dem Rhein, entlang. Von Kaiserstuhl am östlichen Ende bis nach Laufenburg, vielleicht etwa in der Hälfte dieser Strecke, bevor ich ĂĽber den Bözberg wieder zurĂĽck ins Aaretal fuhr. Das Wetter in dieser Woche war zwar weiterhin trocken und oft auch noch sonnig, wurde aber langsam immer kälter. Der Wintereinbruch mit Regen und Temperaturen um Null Grad kam dann pĂĽnktlich mit der Zeitumstellung am Wochenende. Zum Album.
Kantonsgrenze Baselland / Aargau, oberhalb WegenstettenWoche vom 15.10.2018 bis 21.10.2018: Eine Woche mit Fahrten durch den langsam bunter, aber auch kälter werdenden Herbst. Oft dauert es bis Mittag, dass sich die Nebel auflösen. Es gelangen mir aber dennoch unter anderem zwei etwas längere Fahrten bei schönstem Wetter. Mitte der Woche nach Sempach und dort mitten durch das Schlachtgelände von 1386 hinĂĽber ins Seetal, sowie eine weitere Fahrt am Wochenende durch unseren Jurapark. Zum Album.
Schloss WildeggWoche vom 08.10.2018 bis 14.10.2018: Ein paar Fahrten in unserer Umgebung bei meist schönen und warmen Spätsommertagen. Ausser die längste Fahrt von Mitte Woche, da war es kalt und es fielen sogar ein paar Regentropfen. Zum Album.
Unterwegs am JurasĂĽdfussWoche vom 01.10.2018 bis 07.10.2018: Nebst ein paar Fahrten in der näheren Umgebung fand ich die Möglichkeit, die Radroute 34 (Alter Bernerweg) einmal in seiner ganzen Länge abfahren zu können. Ich wählte seinen westlichen Anfangspunkt in Estavayer-le-Lac. Um dorthin zu kommen fuhr ich auf der Radroute 50 (JurasĂĽdfuss-Route) am Freitag entlang des Juras und des Bielersees und etwa die Hälfte des sĂĽdlichen Ufers des Neuenburgersees. Zum Album.
Von der Saalhöhe in östlicher RichtungWoche vom 24.09.2018 bis 30.09.2018: Nebst ein paar Fahrten in der näheren Umgebung konnte ich auch zwei etwas längere Fahrten bei weiterhin schönem Wetter und ab Mittag auch bei recht angenehmen Temperaturen fahren. Die eine der beiden längeren Fahrten ging nach Luzern und bei der zweiten fuhr ich fast der ganzen nördlichen Kantonsgrenze des Aargaus entlang. Zum Album.
Abfahrt vom HochtannbergpassWoche vom 17.09.2018 bis 23.09.2018: Anfangs Woche beendeten wir unsere 11-tägige Fahrt von Kroatien an den Bodensee. Danach ging es bereits wieder in der gewohnten Umgebung des Aargaus weiter. Zuerst noch bei weiterhin schönem und recht warmem Wetter, am Sonntag im Aaretal wohl die letzte Fahrt bei sommerlichen Temperaturen vor dem ersten Herbststurm. Zum Album.
Plitvicer SeenWoche vom 10.09.2018 bis 16.09.2018: Während der ganzen Woche fuhren wir in einem weiten Bogen von Kroatien ĂĽber Slowenien nach Ă–sterreich. Nach der wunderbaren KĂĽste in Kroatien, folgte bald eine Ăśbernachtung mit anschliessender Wanderung an den Plitvicer-Seen (Marl May: Der Schatz am Silbersee). Bald nach der slowenisch/österreichischen Grenze kurbelten wir ĂĽber die ganze Länge der Nockalmpanoramastrasse. Wenig später folgte ein kurzer Abstecher ins SĂĽdtirol und die RĂĽckfahrt via Jaufenpass und Timmelsjoch zurĂĽck nach Ă–sterreich. Zum Album.
Letzter Blick zurĂĽck aufs MeerWoche vom 03.09.2018 bis 09.09.2018: Nach zwei Fahrten in der näheren Umgebung beginnt ab Samstag die Fernfahrt von Kroatien an den Bodensee. Bereits am Sonntag durften wir ein Highlight mit der Fahrt entlang der KĂĽste von Kroatien erleben. Zum Album.
Blick in die frisch verschneiten AlpenWoche vom 27.08.2018 bis 02.09.2018: Ein paar Fahrten in der näheren Umgebung bei wieder recht gutem und warmem Wetter konnten nicht darĂĽber hinwegtäuschen, dass der Sommer definitiv vorbei ist und nun je länger desto mehr, dem Herbst den Platz ĂĽberlassen muss. Die längste Fahrt der Woche, gefahren am Sonntag, hätte jedenfalls kaum herbstlicher sein können. Eine dicke Wolkendecke am Himmel, Ostwind, kaum Sonne, bei einer Temperatur von gerade noch etwa 13 Grad. Zum Album.
Die Steigung zum Passwang beginnt nach der Abzweigung zum ScheltenpassWoche vom 20.08.2018 bis 26.08.2018: Zwei Fahrten in der näheren Umgebung und eine um das östliche Ende des Juras. Sie begann bei schönstem Wetter und endete zwar noch trockenen Rades aber mit einer Flucht zwischen den Gewitterzellen hindurch. 48 Stunden später tanzten in den Bergen schon die ersten Schneeflocken. Der Sommer ist nun wohl definitiv vorbei. Zum Album.
Entlang dem Rhein, kurz nach der TössmĂĽndungWoche vom 13.08.2018 bis 19.08.2018: Diese Woche setzte sich zusammen aus zwei kĂĽrzeren und zwei längeren Rundfahrten. Mitte der Woche die Runde zum Rheinfall. Den Hinweg vorwiegend ĂĽber die deutsche Seite des Rheines und die RĂĽckfahrt fast ausschliesslich auf der Radroute 2 (Rhein-Route) gefahren. Am Sonntag, anschliessend an den Slow Up Seetal, eine längere Heimfahrt in einem grossen Bogen bis hinĂĽber ins Wiggertal. Zum Album.
Regio Brugg, Slow UpWoche vom 06.08.2018 bis 12.08.2018: Mehrere Fahrten in der näheren Umgebung bei immer noch recht schönem und heissem Wetter. Mitte Woche die längste Fahrt dieser Woche um den Zugersee und am Sonntag vielleicht die erlebnisreichste Fahrt der Woche, die Fahrt am Slow Up Brugg Regio. Zum Album.
Dreikantone Eck auf dem SeedamWoche vom 30.07.2018 bis 05.08.2018: Eine weitere Woche bei schönstem aber weiterhin auch sehr heissem Wetter. Die meisten Rundfahrten beschränkten sich auf die nähere Umgebung, ausser der Fahrt vom Sonntag. Die Runde um den ZĂĽrichsee war denn auch zugleich die längste Fahrt in dieser Woche. Zum Album.
von der Ibergeregg zum Hoch YbrigWoche vom 23.07.2018 bis 29.07.2018: Eine wiederum sehr schöne, aber auch heisse, Sommerwoche. Ein paar Rundfahrten fĂĽhrten durch die nähere Umgebung. Zwei Fahrten ĂĽber eine längere Distanz waren auch diese Woche wieder da. Die eine ĂĽber die Ibergeregg, die andere ĂĽber den Glaubenberg. Zum Album.
LuzernWoche vom 16.07.2018 bis 22.07.2018: Nebst ein paar Fahrten in der näheren Umgebung gelangen mir auch zwei etwas längere Runden. Die eine, bei schönstem und heissem Sommerwetter durch den Jura nach Delsberg, die andere bei etwas durchzogenem, aber immer noch sehr warmem Wetter nach Luzern. Zum Album.
Naturschutzzone an der ReussWoche vom 09.07.2018 bis 15.07.2018: Fahrten vor allem in der näheren Umgebung, meist bei sehr heissem, aber auch schönem Sommerwetter. Eine etwas längere Runde war die Fahrt vom Sonntag durch das Seetal hinauf und das Suhrental wieder herunter. Zum Album.
Unterwegs im WehratalWoche vom 02.07.2018 bis 08.07.2018: Nebst den Fahrten in der näheren Umgebung lagen diese Woche zwei längere Fahrten drin. Die eine wieder einmal nach SĂĽddeutschland, im Schwarzwald um den Schluchsee und die andere bei prächtigem, heissem Sommerwetter durch das Entlebuch und das Emmental. Zum Album.
Brunnen auf dem SchulhausplatzWoche vom 25.06.2018 bis 01.07.2018: Nach einer dreitägigen Kreuzfahrt auf dem Bodensee ging es nach Mitte der Woche wieder weiter mit Radfahrten von zu Hause. Passend zu Mitte Jahr steigen auch die Temperaturen zu gefĂĽhlten Hochsommerwerten. Bereits am ersten Tag des neuen Monats reicht es trotz der Hitze fĂĽr einen Hunderter und damit zur Erledigung des Gran Fondo. Zum Album
SedrunWoche vom 18.06.2018 bis 24.06.2018: Nach Fahrten in der näheren Umgebung fuhr ich gegen Mitte der Woche mitten in die Alpen, ins Gotthardgebiet. Ab dann folgte ich ab Andermatt alles der Radroute 2, der Rheinroute. Disentis, Chur, St. Margrethen, Bodensee bis nach Koblenz, wo die Aare in den Rhein mündet. Zum Wochenschluss dann noch den zweiten Teil der Herzschlaufe Seetal gefahren, eine Radroute in unserer Gegend. Zum Album
Bad ZurzachWoche vom 11.06.2018 bis 17.06.2018: Fahrten in der Umgebung, ohne bestimmtes Ziel. FĂĽr die längste Fahrt am Sonntag liess ich mich weitestgehend vom Wetter, beziehungsweise von den dunklen und hellen Wolken leiten. Zum Album
Blick ins WynatalWoche vom 04.06.2018 bis 10.06.2018: diverse Fahrten in der näheren Umgebung. Einmal hauptsächlich über unsere Hausberge. Ein weiteres Mal bestimmten die Gewitter die Route, beziehungsweise ich hatte keine Lust verregnet zu werden. Die längste Fahrt war eine Runde auf der Herzschlaufe Seetal, eine Radroute um das Seetal. Zum Album
ReussbrĂĽcke bei SinsWoche vom 28.05.2018 bis 03.06.2018: Ein paar Fahrten in unserer näheren und weiteren Umgebung. Schön, auch wieder einmal auf heimischen Strassen unterwegs zu sein. Zum Album
Gletsch von der FurkapassstrasseWoche vom 21.05.2018 bis 27.05.2018: Ich halte mich konsequent an die Wegweiser des Fernradweges „Via Rhona“. Ăśber weite Strecken ein sehr schöner und abwechslungsreicher Radweg. Mit der Zeit entwickelt sich der Wunsch, der Rhone bis ins Quellgebiet zu folgen. Auf den Beginn des Wochenendes komme ich zu Hause an. Zum Album 
Le Pont d'AvignonWoche vom 14.05.2018 bis 20.05.2018: Die ersten paar Tage fahre ich alles mehr oder weniger dem Mittelmeer entlang nach Norden, ĂĽberquere die Pyrenäen aber bei La Jonquera und fahre dann ab Montpellier durch SĂĽdfrankreich hinĂĽber an die Rhone. Sie wird die nächsten Tage mein „Wegweiser“ sein. Zum Album
PasshöheWoche vom 07.05.2018 bis 13.05.2018: Ferienwoche auf dem Rennrad in Katalonien. Diesmal als Gast und nicht als Guide. Wir konnten ein paar schöne Rundfahrten in einer fĂĽr mich ganz neuen Gegend fahren. Am Samstag beginnt dann bereits die Heimreise per Rad. Zum Album
Unterwegs in KatalonienWoche vom 30.04.2018 bis 06.05.2018: Nochmals Spanien, diesmal allerdings etwas nördlicher, nämlich in Katalonien. Am Freitag mit dem Bus nach Cambrils (ca 100 KM sĂĽdlich Barcelona) gereist und Samstag und Sonntag bereits zwei Rundfahrten in Katalonien gefahren. Zum Album
KeukenhofWoche vom 23.04.2018 bis 29.04.2018: Nach fast einer Woche mitten in Tulpen und Narzissen, Holzschuhen, Dünenwanderungen und der Produktion von Gouda-Käse, reichte es am Wochenende doch noch für eine längere Fahrt in unserer Umgebung. Zum Album
ObstbäumeWoche vom 16.04.2018 bis 22.04.2018: Eine Woche hatte ich Zeit, den Frühling in unserer Umgebung zu suchen, bevor wir uns am Sonntag ein paar Tage in Holland, ebenfalls mitten in den Blumen leisteten. Zum Album
Omar Sharif, aus dem Film – Lawrence von ArabienWoche vom 09.04.2018 bis 15.04.2018: Die für dieses Jahr dritte und letzte Woche in Andalusien, bot uns die Möglichkeit das Andalusien des Filmes, Andalusien als Kulisse für diverse, grosse Filme, ein bisschen kennen zu lernen. Zum Album
kleiner Zwischenhalt in der OrangenplantageWoche vom 02.04.2018 bis 08.04.2018: Meine zweite Woche in Andalusien bot wiederum viele Kilometer und Höhenmeter auf wunderbaren Strassen und durch eine Landschaft, in der sich der Frühling langsam bemerkbar macht. Ein Highlight war die Fahrt am Ruhetag durch die Sierra Alhamilla. Zum Album
AlcudiaWoche vom 26.03.2018 bis 01.04.2018: Das Wetter wurde immer schöner und wärmer. Manchmal etwas windig. An fünf Tagen der Woche habe ich Gäste von Eitzinger Sports entlang der Küste und ins Hinterland von Andalusien geführt. Zwei Tage fuhr ich meine eigenen Routen und Wege. Zum Album
Schnee am RotbergWoche vom 19.03.2018 bis 25.03.2018: Es folgten eisig-bissigkalte Fahrten durch den Biswind und entlang der Schneefallgrenze. Dann die letzte Fahrt der Woche in Andalusien. Zwar unter einem wesentlich wärmeren Himmel, aber bei richtig trübem Wetter. Zum Album
Der Winter ist zurückWoche vom 12.03.2018 bis 18.03.2018: Die Bise mässigte sich, es sah nach einer wunderbaren, warmen Woche im Frühling aus. Doch dann kehrte der Winter zurück. Dicke Handschuhe, Schuhüberzüge, Thermokleider von der dicksten Sorte. Zum Album
Unterwegs im SeetalWoche vom 05.03.2018 bis 11.03.2018: Fahrten wie im April. Mit etwas GlĂĽck sogar am Regen vorbeigekommen. Zum Album
Abfahrt nach Oberwil, vor dem Alpenkamm im HintergrundWoche vom 26.02.2018 bis 04.03.2018: Die Tage wurden noch kälter. Es folgten Schnee und Regen. Doch am Wochenende schaute der Frühling mit angenehmen Temperaturen und schönem Wetter vorbei. Ich wagte eine Fahrt in die Höhe, über den Mutschellen. Zum Album
Der Aare entlangWoche vom 19.02.2018 bis 25.02.2018: Eine zwar trockene Woche, anfänglich mit viel Nebel. Seit Mitte der Woche räumt die Bise nun zwar den Nebel weg, doch zum Preis von eisig kalten Temperaturen. Die kältesten in diesem Winter. Zum Album
StaffeleggWoche vom 12.02.2018 bis 18.02.2018: Nach einer Fahrt entlang und mitten durch einen kräftigen Schneefall, meinte es dann das Wetter doch etwas besser mit mir. Es folgten zwei Fahrten bei schönstem, aber kaltem Wetter. Zum Album
dem Schnee entgegenWoche vom 05.02.2018 bis 11.02.2018: Nach einem sonnigen aber kalten Start in die Woche, wurde es schon bald wieder neblig. Ein Runde führte mich auch wieder zurück in die Höhe des noch liegen gebliebenen Schnees. Zum Album
leuchtende Abendsonne bei WildeggWoche vom 29.01.2018 bis 04.02.2018: Das Wetter ist wieder „normal“, neblig, kalt, Biswind die Stichworte. Doch es reichte dennoch fĂĽr ein paar schöne Bilder in der Abenddämmerung oder sogar am Alpenrand. Zum Album
Unterwegs im SuhrentalWoche vom 22.01.2018 bis 28.01.2018: Nach Regen und Nebel gibt es doch überraschend ein paar Tage schon fast frühlingshafte Stimmung und Wärme. Ich benutze einen dieser Tage um den Granfondo (100 KM am Stück) für den Januar zu fahren. Zum Album
An der Frostgrenze auf der StaffeleggWoche vom 15.01.2018 bis 21.01.2018: Es fehlt mir zur Zeit die Motivation, bei Kälte, Regen und Sturm auf dem Rad durch die Gegend zu kurbeln. Aber immerhin drei Fahrten in der Umgebung, dies sogar noch bei halbwegs trockenem Wetter. Zum Album
Mandach - RotbergWoche vom 08.01.2018 bis 14.01.2018: Weil mein Rad in der Reparatur war, startete die Woche mit einem Lauf um den Bruggerberg. Doch dann ging es wieder auf dem Rad weiter. Beide Fahrten in der näheren Umgebung. Zum Album
Blick zum AlpenkammWoche vom 01.01.2018 bis 07.01.2018: Auch im neuen Jahr geht es hier wieder weiter. Den Anfang habe ich mit einer Rundfahrt ins Seetal und einem Nordic Walking um den Klingnauer Stausee gemacht. Zum Album
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.