Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

nach Mönthal
nach Mönthal

Über die Hausberge, letzter Teil

| Keine Kommentare

Nicht ganz unerwartet musste ich heute den letzten Teil zur ErfĂŒllung der Climbing Challenge bei Strava, im Regen zurĂŒcklegen. Zwar hellte der Himmel einen kurzen Moment auf, doch das war eher der „Lockruf“, die letzten paar Hundert Höhenmeter auch noch zusammen zu suchen.

Ich startete hinĂŒber zum Rotberg, nahm unterwegs noch die paar Höhenmeter ĂŒber Rein mit und kurbelte schon bald ab Villigen in die Höhe. Es war zwar alles nass, doch der Regen empfing mich erst auf der Passhöhe des Rotberges.

zum Rotberg hinauf

zum Rotberg hinauf

Ich hielt mich nicht lange auf. Fuhr nach Hottwil hinunter und begann sofort mit dem Aufstieg auf die BĂŒrensteig. Leichter Regen war ab jetzt bis zum Schluss der Runde mein Begleiter.

zur BĂŒrensteig hinauf

zur BĂŒrensteig hinauf

Noch reichte es nicht ganz mit den Höhenmetern. Der Plan war, die BĂŒrensteig noch von der Seite von Mönthal hinaufzufahren und dann auf dem kĂŒrzesten Weg nach Hause, unter die Dusche zu fahren.

nach Mönthal hinauf

nach Mönthal hinauf

Doch als ich im Vorbeifahren sah, dass das Verbot fĂŒr die Auffahrt auf den Bözberg fĂŒr heute wohl nicht gelten sollte (!?), entschied ich mich doch fĂŒr den Weg ĂŒber den Bözberg nach Hause. Das wĂŒrde meinem Ziel, die letzten paar Höhenmeter zu erkurbeln und dann auf dem kĂŒrzesten Weg nach Hause zu gelangen, noch mehr entgegen kommen.

Aaretal in Nebel und Regen

Aaretal in Nebel und Regen

Da hatte sich die Regenprognose wohl um ein paar Stunden getĂ€uscht. Erst im Verlaufe des Nachmittags, lĂ€ngst nach meiner RĂŒckkehr nach Hause, trockneten die Strassen dann tatsĂ€chlich doch noch ab.

Über die Hausberge, letzter Teil

Brugg-Rein-Villigen-Rotberg-Hottwil-BĂŒrensteig-Remigen-Mönthal-Unterbözberg-Kirchbözberg-Umiken-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

32.3KM

688 HM
1:41 H

leichter_Regen

12 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ï»ż