Als Aargauer unterwegs

auf schmalen Reifen in Andalusien

Zitronenplantage

20. April 2019
von Urs
Keine Kommentare

Radfahrt
Nachmittags

etwas_Wolken

56.2KM

572 HM
2:09 H

In der Regenpause

In der Nacht begann es wieder zu regnen. Dem Tropfen und Plätschern nach zu schliessen sogar recht intensiv. Es war zu erwarten, dass es den ganzen Tag weiter regnen wĂĽrde. Egal, heute war ja wieder Abreisetag der Gäste und somit auch unser Waschtag der Räder. 

Als ich nach dem Reinigen der Räder aus dem Keller in mein Zimmer kam, war der Himmel zwar noch grau, der Balkon aber schon trocken. Weit draussen auf dem Meer erste blaue Flecken am Himmel. Ich ass meinen Mittagslunch auf dem Balkon, wusste nicht so recht ob ich einen Pollover ĂĽberziehen sollte. Doch als die ersten Sonnenstrahlen die Szenerie aufhellten und ihre Wärme verbreiteten, die blauen Flecken am Himmel immer näher kamen, da gab es kein Halten mehr. Es dauerte nicht lange, bis ich auf dem frisch gereinigten Rad sass. 

Mojacar

Mojacar

Richtung Mojacar hinauf, dann weiter ins Hinterland. Weiterlesen →

San Juan de los Terreros - Villaricos

19. April 2019
von Urs
Keine Kommentare

Radfahrt
Nachmittags

einzelne_Wolken

55.3KM

477 HM
1:58 H

Prolog Runde im Windschatten

Die Regenfälle von gestern hielten noch ein paar Stunden an. Heute Morgen zog auf dem Meer wohl ein Gewitter vorbei. Die Wetter-Apps verkĂĽndeten eine Besserung des Wetters auf den Nachmittag. Es kam alles anders. Bereits nach dem Morgenessen trockneten die Strassen schon wieder ab. So zogen es dann viele Gäste vor, ihre letzte Runde schon bald nach dem Mittagessen zu drehen. Zum vereinbarten Zeitpunkt um 15:00 Uhr waren wir nur noch ein kleines GrĂĽppchen Gäste und einige Guides. Ich schloss mich mit meinem Gast der nächst schnelleren Gruppe an. 

La Muleria - Los Lobos

La Muleria – Los Lobos

Es herrschte Windstille. Weiterlesen →

Bedar

18. April 2019
von Urs
Keine Kommentare

Radfahrt
Vormittag

stark_bewoelkt

Nachmittags

Dauerregen

35.4KM

950 HM
2:06 H

Bis zum Regen

Die heutige Geschichte fällt kurz aus. Es war allen klar, dass wohl keiner trocken durchkommen werde. Die meisten wollten dennoch, wenigstens ein bisschen, Radfahren. Je nach Wetter-App sah das ganz unterschiedlich aus. Touren wurden geändert, meist gekĂĽrzt. Wir entschieden uns, wenigstens mal die meisten Höhenmeter hinter uns zu bringen und dann hoffentlich noch trocken das Sandwich vertilgen zu können. 

Bedar

Bedar

Als wir unten am Meer starteten, da setzte sich die Sonne noch kurz durch. Weiterlesen →

Olivenplantage

17. April 2019
von Urs
Keine Kommentare

Radfahrt
Nachmittags

dunstig

53.3KM

406 HM
2:13 H

Erster Versuch ist misslungen

Für diese Fahrt nach Mojacar und vor allem anschliessend dann für den Heimweg um halb Spanien herum und durch Frankreich, habe ich mir eine Selfie-Drohne, die Dji-Spark, gekauft. Während der Fahrt von Cambrils nach Mojacar wollte ich sie eigentlich schon ausprobieren. Aber entweder windete es zu stark, es regnete oder ich fand auf diesem Weg keine Zeit für solche Spielereien. Doch heute, am freien Tag, ohne Gäste, und sogar fast ohne Wind, da wollte ich den Jungfernflug mit der Drohne durchführen.

Ich suchte mir dafür ein ruhiges Plätzchen, in der Nähe einer Olivenplantage, weit weg vom Verkehr, von Häusern, von Stromleitungen, von hohen Bäumen. Nichts war da, was der Drohne hätte gefährlich werden können, oder sich hätte belästigt fühlen können.

Olivenplantage

Olivenplantage

Aufstellen, mit dem WiFi verbinden, starten. Weiterlesen →

Via Verde

16. April 2019
von Urs
Keine Kommentare

Radfahrt
Vormittag

schoenster_Sonnenschein

Nachmittags

schoenster_Sonnenschein

113.4KM

1753 HM
5:34 H

Via Verde und Muschelhaus

Die Tour ĂĽber die Via Verde war schon immer meine Lieblingstour. Nicht nur wegen des Bahntrasses alleine, das sind lediglich etwa 10 Kilometer. Nein, es ist die Vielfältigkeit dieser Runde. Fuhren wir doch zuerst von Mojacar in Richtung Hinterland. Bald nach der Abfahrt und den ersten genommenen Höhenmetern ĂĽberqueren wir zum ersten Mal den Rio Aguas, beziehungsweise sein Bachbett. 20 KM später folgen wir ihm in Sorbas nochmals ein kurzes StĂĽck. Wir ĂĽberqueren aber auch das Trasse der Schnellbahnlinie Murcia – Almeria, das zwar ĂĽber weite Strecken fertig gebaut ist, aber noch nie zum Einsatz kam, weil in der Gegend von Vera ein StĂĽck fehlt, und das Trasse in einem der Tunnels in der Sierra Cabrera stecken bleibt. Zudem ist darauf keinerlei Bahninfrastruktur verbaut.

Sorbas

Sorbas

In Sorbas kurzen Kaffeehalt. Weiterlesen →