Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Unterwegs nach Sevilla
Unterwegs nach Sevilla

Arcos de la Frontera – Sevilla

| Keine Kommentare

Eine kurze Etappe aus den Bergen hinunter ins Flache. Oder aus der Natur in die Grossstadt.

Der Weg nach Sevilla war recht einfach. Zumal wir ja weit und breit auf dem einzigen HĂĽgel ĂĽbernachteten und Sevilla fast auf Meereshöhe liegt. Es kamen aber dennoch erstaunlich viele Höhenmeter zum Vorschein. Es waren die Höhenmeter der kleinen HĂĽgel die sich summierten. 

Bald rollten wir durch grosse Sonnenblumenfelder.

Unterwegs nach Sevilla

Unterwegs nach Sevilla

Hie und da unterbrochen durch Getreidefelder. Die meisten waren aber bereits geerntet. Auch Oleander in allen Farben säumten unseren Weg. Sogar ein paar Mandelbäume habe ich gesehen.

Unterwegs nach Sevilla

Unterwegs nach Sevilla

Auch ein HĂĽgel mit Olivenbäumen durfte nicht fehlen. 

Mit der Zeit wurde das Gelände immer flacher, eintöniger. 

Unterwegs nach Sevilla

Unterwegs nach Sevilla

Wir begannen uns bis zum Mittagshalt im Ăśben des belgischen Kreisels. Der vorderste Radfahrer einer Kolonne fährt neben die Kolonne, lässt sich zurĂĽckfallen bis er zu hinterst an der Kolonne ankommt. Der zweite ĂĽbernimmt dann fĂĽr kurze Zeit die FĂĽhrung, bis auch er wieder zur Seite fährt und sich zurĂĽckfallen lässt. 

Mittagshalt am reichhaltigen Buffet

Mittagshalt am reichhaltigen Buffet

Mittagsverpflegung am reichhaltigen Buffet. Diesmal am Schatten unter Bäumen die wohl eine Art Allee an einem Fabrikgebäude bildeten.

Anschliessend ging es weiter nach Sevilla. Meist flach, viele Kreisel, der Verkehr wurde immer intensiver, IndustriegĂĽrtel, dreispurige Zufahrtsstrassen bis fast mitten ins Zentrum. FĂĽr diese letzten 30 Kilometer gibt es nicht viel zu berichten. 

Meine Runde als Film.

Arcos de la Frontera - Sevilla

Arcos de la Frontera – Gibalbin – Las Cabezas de San Juan – Los Palacios y Villafranca – Sevilla

Weblog am 04.06.

JahrTitel
2024Arcos de la Frontera - Sevilla
2023Quer über die Täler
2022Reusstal-BĂĽnztal
2021Schnitzeljagd am Freitag
2019Chinon - Blois (Centre-Val de Loire)
2018Aaretal und BĂĽrensteig
2017Auf der Suche nach dem richtigen Rhythmus
2016Rundfahrt durch das BĂĽnztal und Reusstal
2015Experimente mit der GoPro am Lenker
2014Antizyklischer Arbeitsweg
2013Auf dem Weg der Besserung
2011Rundfahrt an den Hallwilersee
2010Arbeitsweg 2010-20
2009Nochmals Erdbeeren
2008Schon aufgeräumt?
2007Entscheid vom Petrus
2006Höhenprofil
2004Nachbearbeitung von Euroride 2004 im Velobuch


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

88.7KM

872 HM
3:29 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

28 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden