Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Unser Hotel der letzten Nacht in Jaen
Unser Hotel der letzten Nacht in Jaen

Jaen – bis zu den blauen Beeren

| 2 Kommentare

Ob die blauen Beeren auch das Ende meiner Andalusienrundfahrt bedeuten, kann ich jetzt noch nicht sagen.

Die Wetterprognose kĂĽndigte fĂĽr den ersten Teil der heutigen Etappe etwas Regen an. Als wir unser Hotel verliessen, rumpelte gerade ein Gewitter ĂĽber Jaen. Die Strassen waren feucht, aber nicht spritznass.

Unser Hotel der letzten Nacht in Jaen

Unser Hotel der letzten Nacht in Jaen

Während der Abfahrt vom Hotel zurück nach Jaen, noch ein letzter Blick auf eines der Hotels aus der Paradoreskette. Bald ging es in die erste Steigung hinein. Während der folgenden Abfahrt fand das Gewitter wohl den Weg auf unsere Strasse. Wir zogen uns die Regenschütze an.

Im nächsten Dorf, ein leichter Anstieg auf eine schnurgerade Strasse. Merkwürdig schwarzer Belag. Ich dache noch an Gummiabrieb, den feinen Regen, dass das alles rutschig sein könnte, da ging der Kollege vor mir bereits zu Boden. Ich wollte nicht über ihn stürzen, wich nach links aus und knallte sogleich auch auf den Boden. Alle Kleider, die Beine, Hände alles rabenschwarz. Der nächste Gedanke war ausgelaufenes Öl.

Ganz in der Nähe befand sich eine Schreinerei. Da durften wir uns waschen und reinigen, so gut es ging. Die klärten uns auch auf: das seien die reifen Beeren, ähnlich wie Brombeeren, an den Bäumen entlang der Strasse. Die fallen zu Boden, werden von den Autos zu Brei vermanscht und zusammen mit dem Regen, wird das schmierig wie Glatteis.

Als sich der Adrenalinspiegel langsam senkte kamen die Schmerzen an der HĂĽfte und am linken Brustkorb. An eine Weiterfahrt war nicht mehr zu denken. Ich stieg ins Begleitfahrzeug ein. 

Am Abend im Notfallspital stellte man anhand von Röntgenaufnahmen glĂĽcklicherweise fest, dass nichts gebrochen ist. Die Prellungen und Quetschungen sind allerdings beachtlich. Es werde wohl drei bis vier Wochen gehen, bis das alles ausgestanden ist. 

Meine Fahrt als Film.

Jaen - bis zu den blauen Beeren

Jaen – Los Llanos

Weblog am 08.06.

JahrTitel
2024Jaen - bis zu den blauen Beeren
2023Reusstal-BĂĽnztal-Birrfeld
2021Limmattal-Reusstal-Birrfeld
2020Strassenkreisel-Dekorationen
2019von Bourbon-Lancy nach Montchanin
2018Die Gewitterzellen bestimmten die Route
2015Auf der Jagd
2014Sonntag Morgen am Klingnauer Stausee
2013Eine Runde durch Gemeinden im Aargau
2011Querfinanzierung
2010Ausgeschlachtet
2009Ritter Blaubart im Sommerzelt
2008Sport und GlĂĽck
2007Seit Tagen stabil
2006Guter Trainingsstand
2005Verkauf besiegelt
2004Rasenpflege als Wissenschaft?


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

KM

HM
H

leichter_Regen

14 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden