Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Hügeliges Gelände
Hügeliges Gelände

Sevilla – Palma del Rio

| Keine Kommentare

Vielleicht konnten wir der Hitze mit der Variantenwahl ĂĽber die HĂĽgel, ein bisschen entgehen.

Von Sevilla fahren wir heute in einem grossen Bogen nach Palma del Rio. Es gäbe zwei Varianten dorthin zu gelangen, eine eher flachere und die andere mit etwas mehr Höhenmetern. Ich fahre diese zweite Variante. Eine HĂĽgelkette, mehr oder weniger entlang des Hauptflusses, dem Guadalquivir. 

Nach einigen Kilometern sind wir froh, dem Rummel der Grossstadt entkommen zu sein. 

Oleander

Oleander

Bereits am Morgen frĂĽh haben wir eine Temperatur von 20 Grad. Es ist wolkenlos, ein leises LĂĽftchen weht. Es wird wohl einen sehr heissen Tag geben. 

Anfänglich fahren wir über lange, oft schnurgerade Strecken, bis wir an die Hügel an der nördlichen Seite des Guadalquivir gelangen. Wir lassen Orangenplantagen und Sonnenblumenfelder hinter uns und gewinnen langsam an Höhe. Mit dem Verlassen des Tales wird die Gegend aber auch plötzlich sehr braun und ausgetrocknet.

Trotzdem sehe ich ab und zu ganze Plantagen von Olivenbäumen. 

Karger Boden fast ĂĽberall

Karger Boden fast ĂĽberall

Ab und zu auch mal eine Kuhherde oder ein paar Schafe, die sich auf dem kargen Boden etwas Essbares zusammensuchen. 

Nach einem längeren Aufstieg auf knapp 500 Meter über Meer, geht es meist wellig weiter. Oft etwas kurviger als auf dem Bild, aber ein ständiges auf und ab.

Hügeliges Gelände

Hügeliges Gelände

Schon bald gegen das Ende der heutigen Fahrt und nach einer längeren Abfahrt, kommen wir am äussersten Ende des Stausees “Embals de Jose Toran” vorbei. 

Das Ende eines grossen Stausees

Das Ende eines grossen Stausees

Wir lassen es weiter, hinunter, in die Talebene des Guadalquivir rollen, nehmen die letzten Gegensteigungen und fahren zu unserem Hotel in Palma del Rio. Es ist mittlerweile 37 Grad heiss geworden. 

Meine Fahrt als Film.

Sevilla - Palma del Rio

Sevilla – Alcala del Rio – Esquivel – El Var – Villaverde del Rio – Los Pajares – El Pedroso – La Puebla de los Infantes – Palma del Rio

Weblog am 05.06.

JahrTitel
2024Sevilla - Palma del Rio
2023Entdeckungstoor am Bööler, dann nach Zofingen
2022Die Gewitterpause war zu kurz
2021Schnitzeljagd am Samstag
2020Kurz ins Surbtal
2019Blois - Sully-sur-Loire (im Dauerregen der Loire entlang)
2018Reusstal - BĂĽnztal
2016Um das Seetal
2015Spielend geschafft
2014Eine grosse Auswahl
2013Es geht also doch noch
2012Fertig ausgeruht
2011Zu Gletschern und Panoramenstrassen in Ă–sterreich
2010Sommerabend
2009Botanische Logik
2008Tour de France in Savoien
2007Fast wie im Herbst
2006PĂĽnktlich zur Pfingsten
2005gestern beim Rasenmähen
2005ZurĂĽck aus der Notfallaufnahme


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

132.9KM

1758 HM
5:27 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

31 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden