Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Schinznacherfeld in Gewitterstimmung
Schinznacherfeld in Gewitterstimmung

Die Gewitterzellen bestimmten die Route

| Keine Kommentare

Ich begann meine Runde mit einer Fahrt ins Reusstal. Wollte dann bei Niederwil hinĂĽber wechseln ins BĂĽnztal. Doch spätestens jetzt musste ich erkennen, dass ich wohl nie halbwegs trocken im BĂĽnztal ankommen wĂĽrde. 

Baumallee im Reusstal

Baumallee im Reusstal

Vielleicht wĂĽrde es ja reichen, rechts um das Gewitter herumzufahren. Ich änderte deshalb meinen Plan und bog bei der nächsten Möglichkeit rechts ab, wieder das Reusstal zurĂĽck, um den HĂĽgel herum und versuchte so in das BĂĽnztal zu gelangen. Eine Weile lang fuhr ich sogar wieder an der Sonne, doch die Wolken rĂĽckten immer näher. 

Radweg nach Lenzburg

Radweg nach Lenzburg

Nach einem Blick auf das Regenradar änderte ich meinen Plan abermals und fuhr direkt nach Lenzburg. Diesmal reichte es nicht mehr fĂĽr ein paar Sonnenstrahlen, dafĂĽr fielen jetzt Tropfen vom Himmel herunter. Auch während der Fahrt hinunter ins Aaretal wurden die Tropfen schwerer und fielen öfters vom Himmel. Dazu begann ein ziemlich starker, böiger Wind zu blasen. In Veltheim hielt ich es fĂĽr angezeigt, kurze Zeit im Schutze eines Vordaches unter zu stehen. 

Es kam dann doch nicht so dramatisch, wie der Himmel schwarz war. Der Wind beruhigte sich, der Regen liess auch wieder nach, sogar der Himmel hellte sich wieder etwas auf. Ich machte mich wieder auf den Weg. 

Gewitterstimmung ĂĽber dem Aaretal

Gewitterstimmung ĂĽber dem Aaretal

Irgendwie und mit viel GlĂĽck schaffte ich es zwischen zwei Regenwolken hindurch halbwegs trocken nach Hause zu kommen. Es war fast nur das Spritzwasser von der Strasse herauf. Auf diesen paar Kilometern zwischen Villnachern und Brugg muss es ziemlich geregnet haben, denn fast aus allen Seitensträsschen heraus wurde Kies und Dreck auf die Hauptstrasse gespĂĽlt. An einer Stelle wurde die Strasse schon mit Baumaschinen wieder gereinigt. 

Fussgängerbrücke und Radweg nach Brugg

Fussgängerbrücke und Radweg nach Brugg

Der nächste Regenguss liess denn auch nicht lange auf sich warten. Doch dann stand ich bereits unter der Dusche.

Die Gewitterzellen bestimmten die Route

Brugg-Windisch-Mülligen-Birmenstorf-Fislisbach-Niederrohrdorf-Busslingen-Stetten-Gnadenthal-Niederwil-Nesselnbach-Tägerig-Wohlenschwil-Mägenwil-Othmarsingen-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Au-Veltheim-Villnachern-Umiken-Brugg

Weblog am 08.06.

JahrTitel
2018Die Gewitterzellen bestimmten die Route
2015Auf der Jagd
2014Sonntag Morgen am Klingnauer Stausee
2013Eine Runde durch Gemeinden im Aargau
2011Querfinanzierung
2010Ausgeschlachtet
2009Ritter Blaubart im Sommerzelt
2008Sport und GlĂĽck
2007Seit Tagen stabil
2006Guter Trainingsstand
2005Verkauf besiegelt
2004Rasenpflege als Wissenschaft?


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

47.2KM

454 HM
2:02 H

Nachmittags
gewitterhaft_teilweise_Sonne

23 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.