Als Aargauer unterwegs

auf schmalen Reifen in Andalusien

Murcia
Murcia

Aspe-Murcia-Totana

| Keine Kommentare

Kurz nach dem Abfahren ging es heute Morgen auf einen kleinen Hügel hinauf. Das erlaubte wieder einmal einen Blick in die Weite. Jetzt, am südlichen Rand der Region Valencia hat sich auch die Landschaft verändert. Sie ist nicht nur karger geworden, Bäume wurden zur Seltenheit, auch die Berge sind nicht mehr nur Felsen. Sand und schotterähnliche Steine sind nun ihr Material.

Aspe

Aspe

Schon fast eine dĂĽnenähnliche Landschaft. 

Zu meiner Ăśberraschung bin ich heute Morgen auch noch an einem Stausee vorbei gefahren. 

Crevillent

Crevillent

Den Pantano de Crevillente. Schaut man auf Google-Maps, dĂĽrfte ich von hier aus wohl fast den ganzen See ĂĽberblicken. Am Horizont rechts befindet sich ein Staudamm. Frage mich nur, wie hier der Boden beschaffen ist, dass nicht zu viel Wasser versickert. Denn alle anderen Wasser-Sammelstellen sind immer mit schwarzer Folie ausgekleidet.

In Murcia, in der Nähe des Universitätsviertels, mache ich heute Mittagsrast.

Murcia

Murcia

Die Temperatur in den letzten Tagen ist immer höher gestiegen. Höchste Zeit, Armlinge und Beinlinge endlich zu verstauen und dafĂĽr Arme und Beine mit Sonnencrème zu schĂĽtzen. Etwas kĂĽhlend wirkt der teils heftige Wind, heute meist als Gegenwind. 

Meine heutige Fahrt fĂĽhrt fast ausschliesslich ĂĽber die N340, die ehemalige Mittelmeerautobahn. Heute ist sie ĂĽber weite Strecken etwa so gut wie bei uns eine Kantonsstrasse. Sie dient auch sehr oft einfach dem lokalen Verkehr oder manchmal auch als Zubringer zur richtigen, neueren, Autobahn, der A7. Sehr oft befindet sich neben diesen Autobahnen auch eine Servicestrasse, welche aber ebenfalls eine recht gute Qualität hat und offensichtlich von vielen Radfahrern befahren wird. Diese einfache StrassenfĂĽhrung und die recht gute Qualität der Strassen, gibt natĂĽrlich auch die Möglichkeit, mal etwas links oder rechts hinaus zu schauen. 

Unterwegs in der Region Murcia

Unterwegs in der Region Murcia

Fast zeitgleich mit dem Wechsel von der Region Valencia in die Region Murcia, begannen die Zitronenbäume das Landschaftsbild zu prägen. Viele Rebenstöcke habe ich ebenfalls gesehen, wobei diese hier ganz anders geschnitten und gezogen werden als bei uns. Viele Treibhäuser stehen herum. Die, heute im Wind stark flatternden Plastikdächer, sind wiederum meist ĂĽber Rebstöcken ausgebreitet. 

Wobei der Orangenbaum auch hier noch anzutreffen ist. 

Unterwegs in der Region Murcia

Unterwegs in der Region Murcia

Einfach nicht mehr ganz so häufig wie in der Region Valencia. 

Zu guter Letzt ist mir auch noch ein riesiges Feld mit Artischocken vor die Linse gelangt.

Totana

Totana

Murcia und morgen dann Andalusien werden ja nicht nur zum Spass als FrĂĽchte- und GemĂĽsekammern Europas bezeichnet.

Aspe-Murcia-Totana

Aspe-Crevillent-Albatera-Orihuela-Santomera-Murcia-Alcantarilla-Librilla-Alhama de Murcia-Totana

Relive ‚Aspe-Totana‘


Weblog am 04.04.

JahrTitel
2019Aspe-Murcia-Totana
2018Sierra Alhamilla
2017Die Runde zum Muschelhaus
2016Unterwegs auf neuen Wegen
201430 Mal und ein bisschen Statistik
2013Der FrĂĽhling ist angekommen
2011Statistik Update
2009Done / erledigt
2008Zum Ausklang der Woche ...
2006FrĂĽhling
2006BlĂĽtenpracht
2005Es grĂĽnt so grĂĽn
2004Kurzausflug mit dem Bike


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Spanien, Region Murcia, Region Valencia, Orangenplantage,

108.4KM

810 HM
5:23 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

etwas_Wolken

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.