Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Ausreden suchen? oder doch fahren?

| Keine Kommentare

Vor meinen Ferien auf Mallorca, da hatte ich noch gehofft, diesen Winter nicht mehr auf der Rolle fahren zu mĂĽssen. Ich ahnte ja, dass wenn ich wieder mal so richtig an der frischen Luft fahren konnte, das Vibrieren der Unebenheiten der Strasse im Sattel und am Lenker gespĂĽrt habe, die DĂĽfte des FrĂĽhlings gerochen habe, meine ersten Schweisstropfen an einer richtigen Steigung liegen gelassen habe, den kĂĽhlenden Gegenwind bekämpfen musste, den schiebenden RĂĽckenwind geniessen konnte, dem Gezwitscher von Vogeln und dem Gebimmel von weidenden Tieren begegnet bin, …

Ja, ich ahnte es, dass es mir dann schwer fallen wĂĽrde, wieder zurĂĽck auf die Rolle zu steigen.

Aus reiner Verzweiflung habe ich deshalb heute Abend mal bei Veloplus einen neuen GPS-Adapter für das dickere Lenkerrohr bestellt und die Beleuchtung des alten Renners auf den neuen ummontiert. Diese Adapter sind nämlich flexibel und nicht verschraubt, sondern mit Gummiringen versehen.

Doch bei den Wetteraussichten, wird es wohl nicht sehr lange dauern, bis ich eben doch auf die Rolle zurĂĽcksteigen muss.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.