Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Nebel am Rotberg
Nebel am Rotberg

Eine Runde Höhenmeter

| Keine Kommentare

Es war schon Nachmittag, die ersten und einzigen Sonnenstrahlen setzten sich gerade gegen den Hochnebel durch, als ich mich auf den Renner setzte. Nach der gestrigen, eher flachen Fahrt, wollte ich heute eher Höhenmeter kurbeln. Dazu eignen sich ja unsere Hausberge rundherum bestens.

Ein Stück das Aaretal hinunter, dann aber schon bald hinauf zum Villigerfeld, weiter nach Böttstein hinauf, sogleich wieder hinunter nach Leuggern und den Rotberg diesmal wieder von Norden her erkurbelt.

Herststimmung ĂĽber dem Villigerfeld

Herststimmung ĂĽber dem Villigerfeld

Nach der Abfahrt, fast das ganze Mettauertal hinunter, folgt der Aufstieg auf die Bürensteig. Runter nach Mönthal und gleich wieder hinauf über die Doppelbuckel der Ampferenhöhe. Es ist mittlerweile dunkel geworden. Auf den obersten Metern über die Pässe liegt Nebel.

Danach wieder hinunter ĂĽber Elfingen und Bözen an den Fuss des Bözbergs. Auch auf dieser Passhöhe liegt Nebel. Ich fahre ein kurzes StĂĽck hinunter zur VierLinden auf den Parkplatz, geniesse den Ausblick ĂĽber die Lichter im Aaretal. Bin einen Moment lang enttäuscht, dass es noch nicht fĂĽr 1000 Höhenmeter gereicht hat, ĂĽberlege noch, welchen HĂĽgel ich noch anhängen könnte, bevor ich es auf der Bözbergstrasse in die Tiefe sausen lasse. Im Aaretal angekommen, biege ich gleich rechts ab, fahre noch ein StĂĽck das Aaretal hinauf bis Schinznach-Dorf, wechsle die Talseite und gelange so auf das Birrfeld hinauf.

Bözberg-Autobahn

Bözberg-Autobahn

Überquere nach Scherz die Bözbergautobahn und bin nach der Umrundung der Habsburg schon bald wieder zu Hause.

Etwas überrascht stelle ich nach dem Upload des Tracks bei Strava fest, dass es trotz der Fahrt unter der Habsburg hindurch zu 1000 Höhenmetern gereicht hat.

Höhenmeter-Runde

Brugg-Villigen-Böttstein-Leuggern-Mandach-Rotberg-Hottwil-Wil-Bürensteig-Mönthal-Ampferenhöhe-Bözen-Bözberg-Umiken-Schinznach Dorf-Schinznach Bad-Scherz-Hausen-Brugg


 

Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

64.22KM

1001 HM
3:02 H

am späten Nachmittag / Nachts
dunstig

3 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.