Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das krasse Gegenteil

| Keine Kommentare

Um es vorweg zu nehmen: heute Abend, auf der Heimfahrt, war mal wieder die Situation mit dem Gegenwind so krass, dass ich zwischendurch abgestiegen bin um nachzuschauen, ob die beiden R├Ąder am Renner noch im Leerlauf drehen w├╝rden und ja sicherlich keinen Plattfuss eingefangen h├Ątten. Warum eigentlich? Denn schliesslich bin ich am letzten Samstag im Appenzellerland ja fast ├╝ber die H├╝gel geflogen, mit dem selben Renner. Aber wenn sich im Kopf, mal eine Vorstellung eingenistet hat, es nicht so richtig rund l├Ąuft, da gibt es oftmals halt nur noch die M├Âglichkeit, selber nachzuschauen und die Sachlage wortw├Ârtlich zu begreifen.

Ansonsten hatte ich am Morgen eine sehr sch├Âne Fahrt. Unter fast wolkenlosem Himmel, bei einer eher k├╝hleren Temperatur und noch Windstille, kam ich recht z├╝gig voran. Auff├Ąllig viele Velofahrer, viele sogar auch auf Rennern, waren unterwegs.

W├Ąhrend der Heimfahrt am Abend, schien sich eine Gewitterfront aufzubauen. Dies m├Âglicherweise auch der Grund f├╝r den Gegenwind. Doch zu Hause angekommen, hellte sich der Himmel wieder auf, ohne dass in unserer N├Ąhe Regen gefallen w├Ąre.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am fr├╝hen Morgen
Fahrrad

Rennrad

70.2KM

598 HM
02:39 H

am sp├Ąten Abend
einzelne_Wolken

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐