Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Entwarnung beim schwarzen Muntermacher

| Keine Kommentare

Kaffee macht munter schützt vor Krebs und Parkinson, war in der heutigen Ausgabe der NZZ am Sonntag zu lesen. Ganz so einfach ist es allerdings nicht. Dem Koffein wird zwar einerseits zuerkannt, dass es bei der Morgenblockade, der Mittagsmüdigkeit oder dem Schreibstau durchaus muntermachend entgegen treten kann. Doch andererseits kann in Muskeln der Stoffwechselkreislauf erhöht werden. Damit steigt auch die Energieleistung. Im Herzen ziehen sich die Blutgefässe zusammen, der Blutdruck steigt. Koffein im Übermass kann aber auch zittrig und nervös machen, wirkt harntreibend und raubt vielen Leuten den Schlaf. Der Mensch, als biologisches Wesen, mit seinen vielfältigen, teils konträren Reaktionen, ist und bleibt kompliziert. Und wie ist es nun wirklich?

Der Schluss, den man aus den unzähligen Studien und aus jahrhundertelanger, milliardenfacher empirischer Erfahrung ziehen muss: Regelmässiger Kaffeegenuss schadet nicht. Neue Studien weisen zudem immer öfter auf gesundheitsfördernde Wirkungen hin. Heute weiss man, dass im Türkentrank im Vergleich zum Grüntee ein Mehrfaches der so nützlichen Antioxidantien enthalten ist. Mehrere nordeuropäische Studien haben gezeigt, dass Menschen mit regelmässigem Kaffeekonsum weniger oft an Altersdiabetes erkranken. Und mindestens sechs unabhängige Studien führten zu dem ermutigenden Schluss, dass regelmässige Kaffeetrinker mit 60 bis 80 Prozent geringerer Wahrscheinlichkeit an Parkinson erkranken.

Also: nur weiter so, aber immer schön regelmässig.

Und: Neueinsteiger im Kaffeegenuss haben es schwerer, denn die Aussagen gelten alle nur bei anhaltendem, regelmässigen Genuss.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.