Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

… noch kĂĽhler

| Keine Kommentare

Das Thermometer zeigte heute nochmals zwei Grad weniger an als gestern Morgen. „Aber was solls, zwei Grad merkt ja man kaum“ sagte ich mir und schwang mich auf den Renner. Allerdings blies heute die Bise etwas stärker als Gestern. Jedenfalls waren meine FĂĽsse erstmals in diesem Winter Sommer schon so kalt, dass das warme Duschwasser im ersten Moment sogar leicht schmerzte. Aber die Schuhheizung werde ich deshalb noch nicht montieren. Was soll ich denn im Winter machen, wenn es richtig kalt ist?

Am Abend habe ich heute von allem Anfang an die dickere Jacke angezogen. Ich machte mir gar keine Hoffnung mehr auf leichte Bekleidung.

Die Sicht heute auf dem Mutschellen war nicht besonders weit, aber irgendwie romantisch. Ich glaube ein Maler hätte sich ein paar Ideen für herbstliche Bilder holen können. Der Nebel war nicht dicht, eher wie ein Schleier über der ganzen Landschaft.

Das heutige Bild ist auf einem Feld in der Nähe von Birmenstorf entstanden. Auf diesem Feld werden fast das ganze Jahr immer wieder neue Reihen von Salaten oder Gemüsen angepflanzt.

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.2KM

833 HM
02:47 H

am späten Abend
dunstige_Nacht

Grad

dunstig

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.