Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

… am KĂĽhlsten?

| Keine Kommentare

Nein, diese Freude macht mir das Wetter nicht. Es hatte heute eine andere Ăśberraschung bereit.

Am Morgen war es mit 7 Grad sogar etwas wärmer als gestern, der Nebel hing hoch. Kurz nach dem Mittagessen schien sogar einen Moment lang die Sonne. Doch als dann langsam die Zeit der Heimfahrt nahte, wurde es merkwürdig grau am Himmel. Das war nicht mehr Nebel, das mussten richtige Wolken sein. Ein scheuer Blick auf das Niederschlagsradar bestätigte die Vorahnung. Ungefähr vom Rhein, quer über das Mittelland bis vielleicht ins Glarnerland lag eine Regenwolke. Sie wurde dauernd grösser und schien sich kaum zu bewegen. Eine Fahrt im Regen nach Hause schien unausweichlich.

Ich entschloss mich deshalb auch, nicht wie sonst im Sommer üblich über die Waldegg, Lieli und Mutschellen nach Hause zu fahren, sondern unten durch, durch das Limmattal. Der Regen hielt sich bis fast am Schluss ziemlich zurück. Unter den Bäumen blieb es jedenfalls lange trocken.

So hatte ich dann auch Gelegenheit, die beiden Obstbäume im Limmattal doch noch einmal zu fotographieren.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

70.3KM

434 HM
02:37 H

am späten Abend
dunstige_Nacht

Grad

leichter_Regen

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.