Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Spazierfahrt

| Keine Kommentare

Lange ausschlafen, gemütlich Mittagessen und dann eine Spazierfahrt mit dem Mountainbike über unsere Hügel in der näheren Umgebung. Die Strecke war ziemlich hügelig und fast ausschliesslich nur auf Naturstrassen und oft durch den Wald. So ab und zu schätze ich es, mit dem MTBike möglichst steil in die Höhe zu strampeln. Ich habe dann immer die Hoffnung, dass das mindestens für die Oberschenkel ein gewisses Training gibt, welches ich ja dann im kommenden Sommer über alle die geplanten Pässe ja sicherlich gut gebrauchen kann.

Die Strecke selber lässt sich auf der Karte kaum nachvollziehen und anschliessend hier abbilden. Man mĂĽsste wahrscheinlich eine 1:25’000er Karte haben um alle Weglein drauf zu finden, aber so etwas kann ich dann wieder nicht mit dem Scanner hier in diesen Beitrag reinbringen. (Das GPS auf dem Velo wird immer dringender :-/ ) Deshalb einfach nur ein verbaler Beschrieb der Strecke.

Auf dem Wanderweg in die Habsburg hinauf gehts durch den Wald und ist ziemlich steil. Vom Parkplatz des Schlosses Habsburg, mehr oder weniger dem Waldrand entlang nach Schinznach-Bad, dann ĂĽber das Aaretal nach Schinznach-Dorf, hinauf zur Linner Linde. Teilweise im Wald, teilweise auf Naturstrasse und teilweise ziemlich happige Steigungen. Von der Linner Linde hat man Ăśbrigens einen schönen Einblick in das Aaretal und das Limmattal. Dann mehr oder weniger flach bis „gewellt“ ĂĽber Neu Stalden, Alt Stalden, SennhĂĽtten in die Ampferenhöhe hinunter. Von da auf Wegen die in der Velokarte teilweise nicht eingetragen sind in die BĂĽrersteig hinĂĽber und weiter zum Rotberg. Dieser Wegabschnitt hat mit seinen vereinzelten Landwirtschaftsbetrieben und den aktuell gelb leuchtenden Rapsfeldern seinen landschaftlichen Reiz, aber teilweise sehr schlechte Wege, steile Abfahrten aber kaum längere Aufstiege. Vom Rotberg teilweise auf der Autostrasse und dann vor allem im unteren Teil auf sehr steilen Waldwegen hinunter nach Villigen. Ab hier auf Feldwegen ĂĽber das Villigerfeld bis nach Rhein hinauf, weiter eine sehr steile Naturstrasse in den Bruggerberg hinauf. Ab dann eine wellige Fahrt bis nach Riniken, hinunter nach Umiken und dann wieder nach Hause.


Details zur heutigen Fahrt

mit dem MTBike
Nachmittag leicht bewölkt
38.3 Kilometer
56.1 KM Maximale Geschwindigkeit
744 Höhenmeter
2:31 Fahrzeit
15.1 KM/h Durchschnitt
20% Steilste Steigung
image Aktueller Stand der Kilometer in der Saison 2006
image Aktueller Stand der Höhenmeter in der Saison 2006

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.