Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Wieder auf heimischen Strassen …

| Keine Kommentare

… und mit dem eigenen Renner unterwegs. Bei der heutigen Fahrt zur und von der Arbeit locker dahin pedaliert und dennoch eine gute Zeit erreicht. An der Strecke selber hat sich kaum etwas verändert. Zwar bestehen noch die gleichen Baustellen, aber sieht man all die Zeichnungen auf der Strasse, dĂĽrften wohl bald neue dazukommen.

Bei der Abfahrt vom Mutschellen nach Berikon und weiter Richtung Fislisbach, ist mir aufgefallen, wie wenig die Aussicht im Vergleich zur Toscana eigentlich hergibt. Vom Mutschellen sieht man gerade mal an die nächsten Hügel, vielleicht 10 vielleicht 20 Kilometer weit. Die Hügel stehen im Vergleich zur Toscana sehr eng beieinander. In der Toscana sah man zwar auch an die Hügel, aber dazwischen hatte es Ortschaften und man sah bis zum Horizont. Dies nur so als Eindruck für den Moment. Sicherlich hat man an anderen Stellen in der Schweiz, selbst im Aargau auch ähnlich weite Ausblicke, zum Beispiel auf der Wasserflue (siehe Webcam auf der linke Seite dieses Weblogs)

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.2KM

833 HM
02:41 H

am späten Abend
schoenster_Sonnenschein

Grad

einzelne_Wolken

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.