Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zum ersten Mal

| Keine Kommentare

in diesem Jahr, bin ich mit dem Renner zur Arbeit gefahren. FrĂĽh morgens, kurz nach sechs Uhr gings in Richtung Baden, dann das Limmattal bis Altstetten und quer durch die Stadt ZĂĽrich an die Arbeit.

Am Abend dann, schliesslich soll es ja Training sein, über die Waldegg nach Birmensdorf, hinauf nach Lieli etwas hinunter auf den Mutschellen und noch über Widen und Bellikon nach Dättwil, Birmenstorf und Gebenstorf nach Hause.

Die Strecke dient mir alle Jahre immer wieder als reine Trainingsstrecke. Kaum Augen für die Schönheit der Natur, deshalb wird es hierzu wahrscheinlich auch fast keine Fotos geben. Die Länge beträgt ziemlich genau 75 Km und die Höhenmeter etwa 600.

Ich habe da so meine Fixpunkte, an denen ich die Trainingszeit messe und daraus meinen Trainingsstand ableite. Anfänglich konnte ich heute alle Zwischenzeiten ziemlich einhalten. Erst im letzten Teil, der Abfahrt von Bellikon nach Hause verlor ich Zeit, vermutlich in den Gegensteigungen von Dättwil und in Windisch. Ich ziehe deshalb für heute folgendes Fazit: Die Durchzugskraft ab ca Kilometer 65 lässt zu wünschen übrig.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.