Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Furttal

Ein Stück auf meinem Arbeitsweg an das nördliche Ende der Stadt Zürich. Das untere Ende beginnt in Würenlos. Der Furtbach wird bald danach in die Limmat fliessen. Das Quellgebiet des Furtbaches liegt etwas nördlich des Katzensees.

Das Furttal ist für den Radfahrer sehr gut ausgebaut. Fast durchgängig, manchmal links und manchmal rechts der Hauptstrasse, ist neben einem Grünstreifen der Radweg gebaut. Es gibt aber auch noch weitere Strässchen die sich durchaus auch für den Radfahrer eignen.

Das Furttal würde ich als sehr ländliche Gegend bezeichnen. Ein paar kleinere Dörfchen und dazwischen viel Land, auf dem Gemüse- und Salatanbau betrieben wird.

Da das Tal ziemlich genau nach Osten ausgerichtet ist, kann man während der Vorbeifahrt manchmal sehr schöne Situationen mit Sonnenaufgängen erleben. Wegen des Furtbaches sammeln sich im Herbst manchmal die Nebelschwaden in den Niederungen.

Weil das Verkehrsaufkommen südlich des Furtbaches, also über Würenlos, Hüttikon, Dänikon, Dällikon und Zürich-Affoltern etwas kleiner ist, fahre ich in der Regel diese Strecke. Die Hauptstrasse auf der anderen Seite des Furtbaches ist die Verlängerung der Autobahnausfahrt und dementsprechend auch mehr befahren. Obwohl auch hier für den Radfahrer gute Radwege zur Verfügung stehen, fahre ich auf dieser Seite  nur selten mal auf dem Heimweg.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.