Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Frischer Sommer
Frischer Sommer

Fortsetzung von Gestern

| Keine Kommentare

Hatte ich gestern noch die Frage aufgeworfen, ob sich da schon der Herbst angekündigt habe, so stand heute Morgen fest, dass er die Nacht bei uns verbracht hatte. Eine dicke Nebeldecke hing über dem Quartier. Es hätte November sein können. Einen Moment überlegte ich noch, ob ich schon wieder die Beinlinge hervorziehen sollte, liess es aber sein, wollte es nicht wahrhaben.

War es bei uns nur ein Hochnebel, so sank er kurz vor Baden sogar bis auf den Boden herunter. Dabei beschlug die Linse der Kamera am Lenker. Sie „sah“ danach die längste Zeit kaum mehr etwas. Jedenfalls so lange nicht mehr, bis die Sonne im Furttal die Feuchtigkeit wieder zum Verdunsten gebracht hatte.

Dabei hätte es sehr schöne Bilder geben können. Zum Beispiel jene Situation, als der Nebel ähnlich einem Gewässer vom Wald herunter über die Wiese und weiter in die nächste Talsenke floss. Eine Nebelschicht nur gerade zwei oder drei Meter hoch. Dazu im rötlichen Gegenlicht der Morgensonne.

So begnüge ich mich mit einem Bild von der abendlichen Heimfahrt. Eine Art von kühler Sommerstimmung. Glaubt man den Wetterprognosen, soll es ja wieder wärmer und sommerlicher werden.

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.04KM

462 HM
2:40 H

am späten Nachmittag / Nachts
Nebel

7 Grad

etwas_Wolken

20 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.