Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Nass und Kalt
Nass und Kalt

verspätete Eisheilige

| Keine Kommentare

Nun sind sie doch noch angekommen. Die kalte Sophie bekamen wir zwar zu spĂĽren, doch die anderen wurden von vielen schon als „Schweissheilige“ verspottet. Viel zu warm, aber wir haben es dennoch genossen.

Die morgendliche Fahrt zur Arbeit, ĂĽber nasskalte Strassen, war schon ziemlich gewöhnungsbedĂĽrftig. Kam dazu, dass ich nun ja schon seit ein paar Wochen, nicht mehr mit den Saccochen am Rad unterwegs bin, sondern nur noch mit dem Rucksack. Die Saccochen hatten nämlich einen schönen Vorteil: das rotierende Hinterrad spritzte das Wasser von der Strasse einfach an die Halterung der Saccochen, aber nicht ĂĽber meinen Rucksack, die Hose oder einfach ĂĽber meinen RĂĽcken ganz allgemein. Das realisierte ich heute aber sehr schnell, als es kalt und nass den RĂĽcken herunterlief. Zu spät…

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

71.78KM

516 HM
2:47 H

am späten Nachmittag / Nachts
stark_bewoelkt

10 Grad

stark_bewoelkt

12 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.