Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zwischen FrĂĽhling und Sommer

| Keine Kommentare

Ich mag mich nicht mehr daran erinnern, wann das letzte Mal der Nebel so dick, wie heute Morgen auf der Strasse lag. Vielleicht im letzten Herbst oder vielleicht im November. Jedenfalls schon lange nicht mehr. Schon nach wenigen Metern war meine Sportbrille mit Wassertröpfchen ĂĽbersäht. Schlimmer noch: da ich eine Brille mit korrigierten Gläsern trage, beschlug auch das zweite Glas. Das kommt selten vor, kann aber während der Fahrt unmöglich gereingt oder sonstwie getrocknet werden. So bleibt mir dann in solchen Fällen nur noch ĂĽbrig, die normale „Alltagsbrille“ zu tragen.

Wie ĂĽblich lag dann ĂĽber dem Feld zwischen Neuenhof und Killwangen der Nebel nochmals ganz dick auf der Strasse, bevor er sich mehr und mehr lichtete und ich in ZĂĽrich sogar unter einem blauen Himmel einfahren konnte.

In den Quartieren von Zürich wird es langsam farbiger. Bereits blühen grosse grünlich-weisse und rosarote Bäume.

Dafür war dann die Heimfahrt etwas weniger spektakulär. Nur blauer Himmel und Sonnenschein. Kein Gewölk, vielleicht etwas Dunst. Dazu war es sommerlich warm, jedenfalls zu warm für meine Thermokleider. In der Übergangszeit ist es halt immer etwas schwierig, die richtige Bekleidung zu treffen.

Das Foto vom Arbeitsweg entstand heute bereits auf der Waldegg. Nach zwei Kilometern Bergfahrt, zur Zeit grösstenteils über eine Baustelle und vorbei am stehenden Feierabendverkehr, bin ich jetzt auf der Waldegg, einer Art von kleiner Hochebene zwischen Zürich, Uitikon und Birmensdorf, angekommen.

Der erste HĂĽgel des Heimweges ist geschafft.

Weitere Fotos vom Arbeitsweg am SĂĽdende der Stadt

Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

72.9KM

707 HM
02:50 H

am späten Abend
dunstige_Nacht

Grad

schoenster_Sonnenschein

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.