Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Ausflug zu den Obstbäumen

| Keine Kommentare

Auf meinem heutigen Ausflug habe ich unter anderem diesen merkwĂĽrdig zweifarbigen Apfelbaum entdeckt.

Nachdem sich die Wettersituation um die Mittagszeit auf der besseren Seite zu stabilisieren begann, beziehungsweise Petrus den Wasserhahn wieder zudrehte, zog ich den Renner an das Tageslicht und ab ging es. Diesmal in Richtung Staffelegg.

Wegen des ziemlich starken Westwindes war heute wohl nicht an eine neue Rekordzeit auf dieser Strecke zu denken. Also genoss ich eher den kulturellen Zweck dieser Fahrt. So kam es, dass ich den nebenstehenden Apfelbaum entdeckte. Er steht ausgangs Thalheim an der Strasse auf der rechten Talseite auf die Staffelegg.

Unter wechselnden, manchmal bedrohlich schwarzen Wolkenbildern, fuhr ich nach der Staffelegg über Zeihen, Effingen auf den Bözberg. Mit der umgekehrten Fahrtrichtung wurde der Gegenwind plötzlich zum Freund und Helfer. So schmolz der Bözberg zu einer kleinen Erhebung zusammen.

Ich beschloss noch eine kleine Zusatzrunde zu fahren. So wechselte ich dann vom Bözberg hinüber nach Mönthal. Auf der Strecke von hier über das Villigerfeld bis nach Brugg wurde ich förmlich vom Wind gestossen, so dass über weite Teile und ohne grosse Anstrengung der Tacho konstant über 40km/h anzeigte.

Man merkt bereits den herbstlichen Charakter dieser Fahrten. An der Sonne ist es noch immer schön warm, aber im Schatten oder gar im Gegenwind, macht sich der Herbst schon leicht bemerkbar.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.