Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Osterhase, Posthase, Angsthase?

| Keine Kommentare

Unsere Nordic Walking – Runde fĂĽhrte heute nochmals an das andere Ende der Stadt und weit darĂĽber hinaus. Wegen des mittlerweile aufgetauten Schnees und damit zusammenhängend ganze Seen von Schmelzwasser, mieden wir heute so weit das ging die Wald- und ĂĽberlandstrecken. Unser Weg fĂĽhrte wieder einmal an alten Stellen der Jugendzeit vorbei. Die Plätze wo wir damals Nielen gefunden haben, sind jetzt ĂĽberwuchert von Brombeerstauden und anderem dornigen Gewächs.

Etwa dort, wo wir unsere erste BaumhĂĽtte aufstellen wollten, steht die Abwasserreinigungsanlage. Doch dank deren Zuleitungen von den Aussenquartieren ist eine BrĂĽcke ĂĽber die Aare gebaut worden. Heute haben wir diese AbkĂĽrzung gerne genommen.

Aus den verwilderten Wäldern von damals, sind in der Zwischenzeit irgendeinmal Auenanlagen entstanden. Nebenarme der Aare wurden zur Hochwasserentlastung ausgebaggert, da und dort ist ein Brücklein, ein Tümpel, oder sonst etwas mehr oder weniger natürliches entstanden. Wäre da nicht alles so triefend nass gewesen, es hätte sicher noch einiges zu entdecken gegeben.

Auf dem Heimweg wurden wir dann aber vom Einfallsreichtum eines Posthalters überrascht. Die beiden anderen Hasen möchte ich den Betrachtern dieser Seiten nicht vorenthalten.

Posthase Angsthase
Posthase Angsthase

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.