Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das liebe Gewicht

| Keine Kommentare

Nicht dass ich bereits dramatisch zugenommen hätte. Ein bisschen Winterspeck für die kalte Jahreszeit darf es ja wohl noch sein. Nur, den gelegentlichen Apéros wegen erfolgreichen Projektbeendigungen, den Nüssen vom Samichlaus, dem Ausflug nach Österreich werden noch die Jahresende-Essen im Geschäft, die Weihnachtsessen mit der Familie und der Verwandtschaft, die Silvesternacht mit entsprechendem Kaloriengehalt und ein Dreikönigsessen in der Behörde folgen.

Die Vorräte werden also kräftig gefällt. So dass ich dann das nächste Jahr auch wieder kräftig in die Pedale zu treten vermag. A propos Pedale: Meine letzte Fahrt auf dem Renner hatte ich am 19.11.05. Seit dem studierte ich viele Ferienprospekte und kam schlussendlich zum Entscheid, das nächste Jahr etwas eigenes zu unternehmen. Die damals angesprochene Idee von einer „Tour de Suisse auf der Grenze“ nimmt langsam eine Form an. Da heutzutage ja alles englisch sein muss, was gut sein soll, habe ich auch dieser Ferienidee eine englische Bezeichnung gegeben. Die Idee fällt derzeit den Leerraum auf meiner Harddisk in einem Ordner mit dem Namen „Swiss Border Ride 2006“. Sogar ein erster Signetentwurf dazu ist bereits entstanden.

Entwurf Swiss Border Ride 2006

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.