Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Im Land der Mozartkugeln

| Keine Kommentare

Gestartet in Zürich bei klarem Himmel, wenigstens nach dem Durchsteigen der Nebeldecke und gelandet etwa eine Stunde später in Wien kurz nach einem Regenschauer. Dies die unspektakuläre Reise in die Herbstfürien.

Es werden ein paar Tage Kultur, Museen, Schlösser, Burgen, Bibliotheken, Kaffeehäuser, Rundführten und Spaziergänge sein. Kein Fahrrad, nur Kultur und Kaffee, K. und K. eben. 🙂

Unser Hotel haben wir ziemlich im Zentrum von Wien, ganz in der Nähe vieler Kirchen und Museen. Heute warfen wir schon mal einen ersten Blick in den Stephansdom, wir wissen wo die Hofburg ist, Kaffee und Kuchen genossen wir von Demel, wir sind schon mal über den Maria-Theresia-Platz geschlendert und das Nachtessen haben wir beim weissen Rauchfangkehrer genossen. Natürlich ein Wienerschnitzel und zum Nachtisch Apfelstrudel.

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.