Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abfahrt ins Aaretal
Abfahrt ins Aaretal

In die falsche Richtung gestartet

| Keine Kommentare

Eigentlich war es ganz klar: Abwarten des vorĂĽberziehenden Regenschauers und dann raus auf die nassen Strassen. Gemäss Niederschlagsradar wĂĽrde nichts mehr nachkommen, die Strassen wären dann ja bald trocken. 

Industrie-Quartier im Regen

Industrie-Quartier im Regen

Kaum war ich draussen, intensivierte sich der Niederschlag. Vom Bözberg herunter kamen weitere graue Wolken mit ihren herabhängenden Regenfäden. Ein Blick auf das Niederschlagsradar zeigte jetzt ein ganz merkwĂĽrdiges Bild: Die meisten Niederschlagszellen wanderten in Richtung Osten weiter. Nur in unserer Gegend blieben ein paar stehen und verschoben sich sogar leicht nach Westen. Weitere Regenzellen in unserer Nähe schienen aus dem Nichts zu entstehen. 

Bei der nächsten Gelegenheit wendete ich und fuhr auf der anderen Seite der Aare wieder zurück. Tatsächlich liess der Regen bald nach. Ich kurbelte in nördlicher Richtung weiter, hinauf zum Villigerfeld, hinauf auf die Bürensteig,

BĂĽrensteig im Regen

BĂĽrensteig im Regen

liess es danach nach Hottwil hinunter sausen und kletterte nur wenig später in Richtung Rotberg hinauf. 

Tatsächlich konnte ich jetzt auf schon fast wieder ganz trockenen Strassen fahren. 

Rotberg

Rotberg

Da es vermutlich doch besser war in die östliche Richtung zu fahren, schaute ich darauf, möglichst diese Richtung beizubehalten. So nahm ich dann bei Mandach die Abfahrt hinunter nach Böttstein und später noch ganz ins Aaretal hinunter. 

Aaretal bei Döttingen

Aaretal bei Döttingen

Die Fortsetzung im Aaretal machte ich dann in Richtung Surbtal hinauf. Tegerfelden, später Endingen, das meiste auf Radwegen. In Endingen nahm ich den Radweg hinĂĽber nach WĂĽrenlingen. Eine lange Gerade, leicht ansteigend. Nach ein paar hundert Metern einen rechten Winkel und anschliessend einen ziemlich groben, aber kurzen Stutz hinauf,

Zum Surbtal hinaus

Zum Surbtal hinaus

bevor man vor der fast gleich steilen Abfahrt ins Aaretal hinunter einen schönen Blick über das unterste Aaretal und an die letzten Jurahügel bekommt.

Abfahrt ins Aaretal

Abfahrt ins Aaretal

Langsam wollte ich nun doch wieder nach Hause. Das Aaretal hinauf um den Bruggerberg herum, schienen mir die Wolken doch sehr tief zu hängen. Einzelne Regentropfen fielen auch schon wieder herunter. Doch die Strassen blieben bis zum Schluss der Fahrt doch trocken. 

In die falsche Richtung gestartet

Brugg-Villnachern-Umiken-Riniken-Remigen-Bürensteig-Hottwil-Rotberg-Mandach-Böttstein-Eiken-Kleindöttingen-Döttingen-Tegerfelden-Unterendingen-Endingen-Würenlingen-Siggenthal Station-Stilli-Lauffohr-Brugg

Relive ‚In die falsche Richtung gestartet‘


Dieses Weblog am 02.09.

JahrTitel
2019In die falsche Richtung gestartet
2018Vom BĂĽnztal ins Seetal
2016Das Reusstal hinauf und das BĂĽnztal wieder hinunter
2015Kreative Kundensuche
2014Ein Tag auf dem Inntaler Radweg, Imst - Wörgl
2012Dampf und Rauch
2011GlĂĽck und Pech
2010Arbeitsweg 2010-51 (SĂĽd)
2009Gut unterwegs
2008Es herbschtelet doch schon
2007Austausch gelungen
2006Ruhe im Autocar
2006Lebkuchen
2005Veri nice site!
2004Ist das der Höhepunkt des Velojahres?


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

49.1KM

644 HM
2:24 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.