Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Surbtal

Ein StĂŒck meines Arbeitsweges vom nördlichen Ende der Stadt ZĂŒrich. Das Quellgebiet der Surb befindet sich auf der Ebene um Schöfflisdorf herum. Nur wenige Meter neben dem Quellgebiet des Fischbaches, welcher ja durch das Wehntal nach Osten abfliesst. Das Surbtal endet nordwestlich im Aaretal bei Döttingen. Dort fliesst die Surb dann auch in die Aare.

Das Surbtal ist fĂŒr den Radfahrer sehr gut ausgebaut. DurchgĂ€ngig sind Radwege gebaut. Manchmal einfach Feldwege die irgend einmal einen Teerbelag erhalten haben, manchmal aber auch neu gebaute Radwege. Nur an wenigen Stellen muss man sich mit einem Radstreifen begnĂŒgen.

Das Surbtal kann ebenfalls als sehr lĂ€ndliche Gegend bezeichnet werden. Ein paar kleinere Dörfchen und dazwischen viel Land, auf dem GemĂŒseanbau, offenbar vor allem KĂŒrbisse, dann aber auch Mais und Getreide angepflanzt werden.

Im obersten Teil des Tales fĂŒhrt mein Weg meist an einer weidenden Kuhherde vorbei. Wenige Kilometer spĂ€ter passiere ich Rossstallungen. Manchmal stehen auch Störche und Fischreiher auf den Wiesen herum.

Bekannte Orte sind vielleicht Niederweningen, etwa in der Mitte des Tales wegen seines Mammutmuseums. Wurden doch in der NÀhe StosszÀhne und Knochen gefunden, die diesen Tieren zugeordnet werden konnten. Weiter das Tal hinunter gibt es die Ortschaft Endingen mit dem Judenfriedhof und noch weiter unten, schon fast am Ende des Tales gibt es die Ortschaft Tegerfelden mit dem Weinbaumuseum.

Da das Tal ziemlich genau nach Westen verlĂ€uft, bietet es fĂŒr mich gegen Ende des Winters auf meinem Heimweg ab und zu auch wunderbare SonnenuntergĂ€nge.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden