Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Fasnachtszeit in W├╝renlingen
Fasnachtszeit in W├╝renlingen

Fasnachtszeit ist nicht mehr weit

W├╝renlingen ist daf├╝r bekannt, dass dort die Fasnacht ausgiebig gefeiert wird. Man ist vorbereitet.

Der Nebel l├Âste sich um die Mittagszeit wieder auf, es blies allerdings ein empfindlich k├╝hler Biswind durchs Quartier. Der wolkenlose Himmel lockte aber f├╝r eine Fahrt draussen. Nachdem ich gestern meine Runde in die westliche Richtung startete, fuhr ich heute zuerst in Richtung Norden davon. Kalt blies die Bise das Aaretal hinauf. An den H├╝geln des s├╝dlichen Schwarzwaldes hingen noch die letzten Nebel- und Dunstfelder herum. 

Fasnachtszeit ist nicht mehr weit

Fasnachtszeit ist nicht mehr weit

W├╝renlingen hat sich schon auf die Fasnachtszeit vorbereitet. In der Regel werden dort die vorhandenen Brunnen mit Figuren und deren weitausladenden Kost├╝men dekoriert. Auch die Strassen sind mit einer entsprechenden Fahne geschm├╝ckt.

W├Ąhrend der sp├Ąteren Fahrt auf meiner heutigen Runde, stehen ab und zu Hinweise und Hingucker f├╝r die kommende Fasnachtszeit entlang der Strassen. 

Bei D├Âttingen biege ich ab ins Surbtal. Nicht dass ich erwartet h├Ątte, dass der Wind jetzt mit dem Richtungswechsel aufh├Âren w├╝rde, aber dass er noch st├Ąrker und sich vor allem noch k├╝hler anf├╝hlen w├╝rde, habe ich nicht erwartet. Aber da das Surbtal ziemlich genau Ost-West ausgerichtet ist, hatte ich wohl einfach Pech mit der heutigen Wahl der Strecke. 

Blick das Surbtal hinauf

Blick das Surbtal hinauf

Bei Ehrendingen biege ich abermals ab, gelange ├╝ber das H├Âhtal hinunter nach Ennetbaden. Eine Strecke, die man wohl besser nur am Wochenende f├Ąhrt, wenn es kaum Verkehr hat. Schnell geht es durch die geschwungenen Kurven hinunter ins Limmattal.

Quer durch Baden, auf dem neu angelegten Radstreifen, hinaus nach D├Ąttwil, sp├Ąter auch noch Fislisbach. Nochmals eine z├╝gige Abfahrt, diesmal hinunter ins Reusstal. Dann durch die schattige Auffahrt hinauf aufs Birrfeld. F├╝r die letzten Kilometer bis nach Hause erwartet mich auf der Anh├Âhe schon die k├╝hlende Bise. 

Meine Radfahrt als Film.

Fasnachtszeit ist nicht mehr weit

Brugg AG – Lauffohr – Stilli – Siggenthal Station – W├╝renlingen – D├Âttingen – Tegerfelden – Unterendingen – Endingen – Lengnau – Unterehrendingen – Ehrendingen – Ennetbaden – Baden – D├Ąttwil – Fislisbach – Mellingen – Birrhard – Hausen AG – Brugg AG

Weblog am 28.01.

JahrTitel
2024Fasnachtszeit ist nicht mehr weit
2022Schnitzeljagd am Freitag
2018Wiggertal und Suhrental
2017Winterstimmung
2014Doch noch winterliche Temperaturen
2013Versp├Ątetes Ende
2012Etwas einfacher?
2011Auspowern
2010Apples iPad
2009Erste Erfahrungen mit der erh├Âhten Trittfrequenz
2008Heimfahrt, wie ein Hund auf drei Beinen
2007Wie ist das gemeint?
2006H├Ątten Sie es gewusst
2005Handy bleibt bei Siemens (vorerst)


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

48.3KM

433 HM
2:09 H

Nachmittags
dunstig

4 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden