Als Aargauer unterwegs

von Kroatien an den Bodensee

Blick ins Reusstal
Blick ins Reusstal

Vom BĂĽnztal ins Seetal

| Keine Kommentare

Der Plan war eigentlich, im Reusstal bis in die Gegend von Luzern zu fahren und anschliessend durch das Seetal nach Hause. Doch schon nach ein paar wenigen Kilometern im Reusstal aufwärts, kamen mir die Wolken am Himmel merkwĂĽrdig „regnerisch“ vor. Ich zog es vor, die etwas hellere Stelle in den Wolken anzusteuern und damit auch durch das BĂĽnztal hinauf zu fahren. Gemäss dem Regenradar mĂĽsste sich der Regenschauer in unserer Gegend aufteilen und anschliessend auflösen. Ob es GlĂĽck oder Zufall war, kann ich nicht beurteilen, aber die Strassen und ich selber auch, blieben jedenfalls trocken. 

Unterwegs vom BĂĽnztal ins Reusstal

Unterwegs vom BĂĽnztal ins Reusstal

Die Fahrt durch das Bünztal hinauf, gab mir auch Gelegenheit, nach ein paar anderen Radwegen Ausschau zu halten. Vor allem im Zwischenstück von Muri nach Sins, bin ich bis jetzt immer auf der Hauptstrasse gefahren. Heute wurde ich fündig. Zwar keine dieser nationalen Radrouten, aber immerhin durchgängig beschildert. Und somit habe ich auch ein paar neue Eindrücke von dieser Gegend erhalten.

unterwegs auf neuen Wegen aus dem BĂĽnztal ins Reusstal

unterwegs auf neuen Wegen aus dem BĂĽnztal ins Reusstal

Kurz nach Sins der erste freie Blick ins Reusstal. Mein weiterer Weg geht vor dem nächsten HĂĽgel nach rechts. Davor irgendwo liegen Autobahn und die Reuss. 

Blick ins Reusstal hinunter

Blick ins Reusstal hinunter

Der Reuss entlang schaffen es sogar ein paar Sonnenstrahlen durch die Nebel- und Wolkendecke durchzustossen. Ein paar Minuten nur, es sollten auch die einzigen auf meiner heutigen Rundfahrt bleiben.

Der Reuss entlang

Der Reuss entlang

Ich fahre heute nicht ganz nach Luzern hinein. Biege bei Emmen-Dorf von der Radroute weg, umfahre das Ende der Landepiste des Militärflugplatzes in Emmen und gönne mir bei einer kleinen Aussichtsterrasse eine Pause. 

Militärflugplatz Emmen

Militärflugplatz Emmen

Die Wolkendecke sieht immer wieder anders aus. Manchmal hängt sie angsterregend tief, manchmal etwas höher, man hat das GefĂĽhl, die Sonne könnte den Durchbruch doch noch schaffen, doch ein paar Minuten später sieht dann alles wieder nach Regen aus. Diese Stimmung hält auch bei der Fahrt durch das Seetal, entlang dem Baldegger- und später dem Hallwilersee an. 

Dem Baldeggersee entlang

Dem Baldeggersee entlang

Dazu bläst spätestens seit dem Eintreffen im Reusstal ein kühler Ostwind. Die meisten Radfahrer, denen ich begegne sind in lang/lang unterwegs. Wobei es auch hier mindestens einen ganz hitzigen, in kurz/kurz, darunter hatte.

Das trĂĽbe, herbstliche, kalte, bewölkte Wetter blieb mir bis zum letzten Meter erhalten. 

Unterwegs im Aaretal

Unterwegs im Aaretal

Aber wenigstens blieb alles trocken. Kein Regen und keine nassen Strassen.  

Vom BĂĽnztal ins Seetal

Brugg-Windisch-Mülligen-Birrhard-Mägenwil-Othmarsingen-Hendschiken-Dottikon-Wohlen-Waltenschwil-Bünzen-Boswil-Muri-Benzenschwil-Wallenschwil-Auw-Sins-Oberrüti-Dietwil-Gisikon-Root-Perlen-Emmen Dorf-Eschenbach-Ballwil-Hochdorf-Nunwil-Stäfligen-Ermensee-Mosen-Beinwil am See-Birrwil-Boniswil-Hallwil-Seon-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Dieses Weblog am 02.09.

JahrTitel
2018Vom BĂĽnztal ins Seetal
2016Das Reusstal hinauf und das BĂĽnztal wieder hinunter
2015Kreative Kundensuche
2014Ein Tag auf dem Inntaler Radweg, Imst - Wörgl
2012Dampf und Rauch
2011GlĂĽck und Pech
2010Arbeitsweg 2010-51 (SĂĽd)
2009Gut unterwegs
2008Es herbschtelet doch schon
2007Austausch gelungen
2006Ruhe im Autocar
2006Lebkuchen
2005Veri nice site!
2004Ist das der Höhepunkt des Velojahres?


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

120.6KM

843 HM
4:57 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

Grad

stark_bewoelkt

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.