Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Birrfeld
Birrfeld

Geniessen, so lange es geht

Nach einem sehr schönen Sommer, kommen wir nun offensichtlich auch noch in den Genuss eines recht warmen und schönen Herbstes. Am Morgen liegt zwar meist Nebel über der Gegend, doch ab Mittag wird es sommerlich warm. So auch heute wieder.

Apfelbaum auf dem Villigerfeld

Apfelbaum auf dem Villigerfeld

Ich kurbelte um den Bruggerberg herum, ĂĽber Rein auf das Villigerfeld. Da standen in herbstlichem, nachmittäglichem Licht, zwei Reihen Apfelbäume. Fast mehr Ă„pfel als Blätter hingen daran. 

Auch die Kamera am Lenker schiesst am Laufmeter gute Bilder. Sofern die Sonne nicht gerade sehr tief steht und einen als Gegenlicht derartig blendet, dass man kaum mehr etwas sieht. Ich fuhr nach dem Villigerfeld die normale Passstrasse auf die BĂĽrensteig hinauf.

Bürensteig Passhöhe

Bürensteig Passhöhe

Ich bog hier rechts ab, noch ein paar weitere Meter in die Höhe, liess es dann nach Hottwil hinunter laufen und nahm dann gleich die Steigung zum Rotberg in Angriff. Ein paar Spitzkehren sind zu nehmen, bei denen man jedes mal einen schönen Blick auf die sich jetzt gerade verfärbenden Rebberge erhält. 

Rebberg am Rotberg

Rebberg am Rotberg

Danach ging es über Mandach durch schattige, kühle, Täler zurück ins Aaretal. Ab Gippingen benutzte ich den Radweg entlang des Klingnauer Stausee bis nach Döttingen. Ab dann ging es wenig später durch die Quartiere von Würenlingen und Siggenthal Station.

Radweg in WĂĽrenlingen

Radweg in WĂĽrenlingen

Ich blieb vorerst auf dieser, sonnenbeschienen Seite der Aare, später der Limmat. In Baden wechselte ich die Seite der Limmat, fuhr ĂĽber den Schulhausplatz in Richtung Dättwil. Alles wieder durch Quartiere, oftmals auf Radwegen oder mindestens Radstreifen ĂĽber Fislisbach nach Mellingen hinunter an die Reuss. 

Holzfigur am Strassenrand bei Mellingen

Holzfigur am Strassenrand bei Mellingen

Ein weiteres Mal geht es in die Höhe. Diesmal zum Birrfeld hinauf, vorbei am Flugplatz.

Radweg im Birrfeld

Radweg im Birrfeld

Ich wechsle ab hier ĂĽber Lupfig und Scherz wieder hinĂĽber ins Aaretal. Der Weg geht nun genau in die Sonne. Mittlerweile steht sie nur noch ganz knapp ĂĽber dem Horizont. Die Strasse glänzt. Trotz Sonnenbrille glänzt und blendet es. Ich erkenne kaum etwas, bin froh, jetzt auf kleinen Nebenstrassen ohne Verkehr zu fahren. Im Aaretal unten angekommen habe ich die Sonne wieder im RĂĽcken. 

Selfie als Schattenbild

Selfie als Schattenbild

Kurz/kurz kann man zwar im Schattenbild nicht erkennen, aber ein Hochrad fahre ich ja auch nicht. Wenige Kilometer bleiben noch bis ich zu Hause ankomme und in ein paar Minuten ist die Sonne auch hinter dem Jura verschwunden. Eine weitere, schöne Fahrt in einen verlängerten Sommer.

Geniessen, so lange es geht

Brugg-Lauffohr-Vorderrein-Hinterrein-Rüfenach-Remigen-Bürensteig-Hottwil-Rotberg-Mandach-Etzwil-Hettenschwil-Leuggern-Gippingen-Kleindöttingen-Döttingen-Würenlingen-Siggenthal Station-Untersiggenthal-Kirchdorf-Nussbaumen-Obersiggenthal-Baden-Dättwil-Fislisbach-Mellingen-Birrhard-Birrfeld-Lupfig-Scherz-Schinznach Bad-Brugg

Relive ‚BĂĽrensteig – Rotberg – Klingnauer Stausee – Baden – Reusstal – Birrfeld‘

Weblog am 13.10.

JahrTitel
2019Reusstal auf, Seetal ab
2018Geniessen, so lange es geht
2016Über die Staffelegg und den Bözberg
2015Nass und kalt
2014Rötlicher Horizont
2013Rundfahrt durch Wynatal und Seetal
2012Rundfahrt: in den Bezirk Aarau
2011Aufgepeppt und viel Informativer
2010Arbeitsweg 2010-65 (Nord)
2008von Zeitdieben und Zeitverschwendung
2007EindrĂĽcke vom Kastanienfest
2006Silberdistel
2006Bewirtschaftete Alpen
2005Rien ne va plus
2004Interessanter Heimweg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

67.0KM

703 HM
3:01 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

18 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden