Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Gisikon
Gisikon

Reusstal auf, Seetal ab

| Keine Kommentare

Ein wunderbarer Herbsttag lockte heute Morgen nach draussen. Am fr├╝hen Morgen war es mir zwar noch zu k├╝hl, doch am sp├Ąteren Vormittag gab es dann kein Halten mehr. Ich fuhr ├╝ber das Birrfeld in s├╝dliche Richtung, wechselte bei Mellingen auf die andere Seite der Reuss. Die sonnigere Seite. Dort blieb ich denn auch und fuhr immer weiter in Richtung Alpenrand. Eine Weile lang bedeckten die restlichen Nebelschwaden doch nochmals den Himmel. Es wurde kurz nochmals recht k├╝hl. Doch dann verbrannte die Sonne jedes Gew├Âlk am Himmel. 

Mettmenstetten

Mettmenstetten

Vielleicht einer der heutigen Nachteile meiner Fahrt war, dass ich fast den ganzen Morgen und auch die Mittagszeit, immer gegen die Sonne fuhr. Der tiefe Sonnenstand machte der Kamera am Lenker richtig zu schaffen. Kaum ein Bild, auf dem die Sonne nicht als prominent grosser, weisser Fleck mitten im Bild erscheint.  

Knonau

Knonau

Kurz vor dem Zugersee schwenkte ich in Richtung Luzern ab. Wieder hin├╝ber ins Reusstal. 

Gisikon

Gisikon

Ein etwas welliges auf und ab, auf einer fast schnurgeraden Strecke. Heute achtete ich nicht besonders auf die Radwege. Fuhr einfach dort, wo es mir gerade passte. War einer da, benutzte ich ihn nat├╝rlich.

Kurz vor Luzern bog ich hinunter an den Rotsee und auf der anderen Seite ├╝ber einen kleinen H├╝gel wieder hinauf. So konnte ich die Stadt Luzern mit all ihren Kreiseln, den Rotlichtern und den vermutlich vielen Touristen, umfahren. Diesen Weg scheinen allerdings auch die Autofahrer zu kennen.

Weiter ging es danach entlang dem Milit├Ąrflugplatz von Emmen und schon bald kam der Aufstieg aus der Reussebene hinauf zum ├ťbergang ins Seetal. 

bei Eschenbach

bei Eschenbach

Zeitweise konnte ich sicherlich etwas von einem R├╝ckenwind profitieren. Jedenfalls kam ich z├╝gig voran. Zuerst entlang dem Baldeggersee, sp├Ąter entlang dem Hallwilersee. 

am Hallwilersee

am Hallwilersee

Am Ende des Hallwilersees w├Ąhlte ich heute die Strecke noch etwas h├Âher hinauf nach Fahrwangen, sp├Ąter Sarmenstorf und dann die Abfahrt hinunter nach Villmergen im B├╝nztal. 

Villmergen

Villmergen

Bei der weiteren Fahrt im B├╝nztal fuhr ich heute nicht all zu nahe dem Fusse des H├╝gels entlang. Ich wollte auf jedenfall noch die Sonne geniessen. Nach Dintikon ├╝berquerte ich das B├╝nztal, folgte der B├╝nz bis hinunter nach Wildegg, dort, wo sie in die Aare fliesst.

Unterwegs im B├╝nztal

Unterwegs im B├╝nztal

F├╝r die letzten Kilometer im Aaretal schubste dann wieder der R├╝ckenwind etwas. 

Somit konnte ich auch f├╝r diesen Monat den Granfondo bei sch├Ânstem und gegen den Schluss sogar bei recht warmem Wetter fahren. 

Reusstal auf, Seetal ab

Brugg-Windisch-Hausen-Birrfeld-Birrhard-Mellingen-Stetten-K├╝nten-Eggenwil-Bremgarten-Zufikon-Unterlunkhofen-Oberlunkhofen-Jonen-Ottenbach-Dachlissen-Mettmenstetten-Oberwil-Cham-Holzh├Ąusern-Rotkreuz-Gisikon-Root-Dierikon-Ebikon-Luzern-Emmen- Emmen-Dorf -Eschenbach-Ballwil-Hochdorf-Baldegg-Hitzkirch-Aesch-Fahrwangen-Sarmenstorf-Hilfikon-Villmergen-Dintikon-Hendschiken-Othmarsingen-M├Âriken-Wildegg-Holderbank- Schinznach-Bad -Brugg

Relive ‚Reusstal auf, Seetal ab‘

Weblog am 13.10.

JahrTitel
2019Reusstal auf, Seetal ab
2018Geniessen, so lange es geht
2016├ťber die Staffelegg und den B├Âzberg
2015Nass und kalt
2014R├Âtlicher Horizont
2013Rundfahrt durch Wynatal und Seetal
2012Rundfahrt: in den Bezirk Aarau
2011Aufgepeppt und viel Informativer
2010Arbeitsweg 2010-65 (Nord)
2008von Zeitdieben und Zeitverschwendung
2007Eindr├╝cke vom Kastanienfest
2006Silberdistel
2006Bewirtschaftete Alpen
2005Rien ne va plus
2004Interessanter Heimweg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Schweiz, Aargau, Kanton Luzern, Kanton Zug, Kanton Z├╝rich, Aaretal, Baldeggersee, Birrfeld, Hallwilersee, Reusstal, Seetal, Aare,

124.0KM

906 HM
4:51 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

17 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐