Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Getreidefeld
Getreidefeld

Um das Juraende

Am Nachmittag sollte es wieder einmal längere Zeit trocken und vielleicht sogar sonnig warm werden. Diese Stunden wollte ich fĂĽr eine weitere Fahrt nutzen. Ich wählte dafĂĽr das östliche Ende des Juras aus. 

Nachdem ich im Quartier alle Splitter und Bouncies aufgeräumt hatte konnte es losgehen. Ăśber die Aare, an den Reisfeldern vorbei und quer durch das vor kurzem ĂĽberschwemmte Gebiet. Noch fĂĽhrt die Aare viel mehr Wasser als ĂĽblich. Mittlerweile hat es aber wieder eine grĂĽnliche Farbe. Doch auf den Feldern liegen immer noch ĂĽberall respektable Wasserlachen, die eigentlich nicht dort hin gehören. Wie weit das Hochwasser dem Reis geschadet hat, kann ich nicht beurteilen. Auf der anderen Seite der Strasse befinden sich Salate und Kartoffeln. Dort dĂĽrfte der Schaden wohl sehr gross sein. 

HĂĽhnerfarm

HĂĽhnerfarm

Die Bouncies locken mich um das Villigerfeld herum, anschliessend auf die Ampferenhöhe. Ich lasse es dann das Tal hinuntersausen bis an den Rhein. Hatte ich bis jetzt gegen den Wind zu fahren, konnte ich ab jetzt, das Rheintal hinauf und anschliessend ein kurzes StĂĽck ins Surbtal hinein, von einem RĂĽckenwind profitieren. 

Ich meide die Hauptstrasse  und gelange so auf einem kleinen Strässchen von Unterendingen nach WĂĽrenlingen. Unter anderem an diesem Maisfeld vorbei, welches wohl unter einem vorbeiziehenden Hagelschauer gelitten hat. 

Hagelschaden am Maisfeld

Hagelschaden am Maisfeld

Einige Pflanzen scheinen sich wieder erholt zu haben und machen neue Triebe. Hingegen einen Maiskolben suche ich vergebens. Das Maisfeld, direkt gegenüber scheint unbeschädigt zu sein. Auch das Kornfeld, nur wenige Meter weiter vorne, weist kaum eine geknickte Ähre auf.

Getreidefeld

Getreidefeld

Meine Fahrt fĂĽhrt bald wieder hinunter ins Aaretal, um den Bruggerberg herum, durch die Quartiere und schon bald bin ich nach einer angenehm warmen und trockenen Runde wieder zu Hause. 

Um das Juraende

Brugg AG – Lauffohr – Stilli – Villigen – Remigen – Mönthal – Ampfernhöhe – Obersulz – Sulz – Rheinsulz – Etzgen – Schwaderloch – Leibstadt – Full – Felsenau – Klingnau – Döttingen – Tegerfelden – Unterendingen – WĂĽrenlingen – Siggenthal Station – Stilli – Lauffohr – Brugg

Weblog am 06.08.

JahrTitel
2021Um das Juraende
2020Reusstal-BĂĽnztal
2018Morgendliche Runde um das BĂĽnztal
2017Oldtimer am Bözberg
2016Abwechslung: Nordic Walking
2015ĂśberfĂĽhretappe
2014Die Getreidefelder sind weg
2013Auf der Flucht
20123. Tag: Ried im Oberinntal nach Habichen im Oetztal
2010Arbeitsweg 2010-46 (Nord)
20096. Tag: Stroppo - Demonte
2008Wieder einmal auf dem Renner
2007Ein bisschen experimentiert
2006Nachlese zum Swiss Border Ride 2006
2006Zusammenfassung der Etappen des Swiss Border Ride 2006
2006Velöli Nüdeli
2006Freude herrscht
2005Der Wetterprognose vertraut
2004Versuch abgeblasen?
2004Schweizer Blogger


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

64.0KM

523 HM
3:00 H

Nachmittags
etwas_Wolken

23 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden