Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Luzern, Pilatus und KapellbrĂĽcke
Luzern, Pilatus und KapellbrĂĽcke

Rundfahrt nach Luzern

Heute war wieder der Tag mit den 750 Punkten im Outdoorspiel von Munzee. Die gibt es jeweils meist einmal pro wöchentliche Serie der täglichen Aufgaben. Da ich mich während der heutigen Rundfahrt lieber nicht mit Munzees aufhalten wollte, besorgte ich mir diese Punkte gleich zu Beginn, eigentlich von der Haustüre weg.

Ich legte meine Runde so, dass ich wieder einmal am Storchenkreisel im Reusstal bei Niederwil vorbeifahren würde. Anfänglich sah man nur gerade den Kopf des einen Storches. Ich hatte Glück und musste nicht lange warten. Ein Klappern ertönte über mir und schon war der zweite Storch im Nest gelandet.

Storch im Storchennest

Storch im Storchennest, soeben gelandet 

Kurzzeitiges Geklapper im Nest, der gelandete Storch stocherte etwas im Horst herum, bevor sich der andere erhob…

Störche im Storchennest

Störche im Storchennest

… sich etwas schĂĽttelte, vielleicht auch streckte …

Wechsel beim BrĂĽten

Wechsel beim BrĂĽten

… und sich gleich sehr elegant aus dem Horst fallen liess und davon flog. Der zurĂĽckbleibende Storch stocherte noch ein bisschen im Horst herum und setzte sich dann vorsichtig hin. Der ganze Wechsel, vom Eintreffen des einen bis zum Abflug des andern dauerte kaum zwei Minuten.

Befriedigt konnte ich meine geplante Runde fortsetzen, das Reusstal hinauf, in Richtung der Alpen. 

Beim Storchennest

Beim Storchennest

Bei der weiteren Fahrt nach Luzern, versuchte ich meist die etwas weniger benutzten Strassen zu nehmen, ohne mich aber explizit an den Radwegen zu orientieren. Die waren heute nämlich wieder ziemlich gut belegt mit ganzen Familien und der radfahrenden Jugend im Kindesalter. 

Unterwegs im Reusstal in Richtung der Alpen

Unterwegs im Reusstal in Richtung der Alpen

Auch entlang der Hauptstrasse gibt es einige Kilometer mit Radwegen. Zudem verläuft die Hauptstrasse etwas höher als der Radweg und gibt damit teils auch andere Sichten in Richtung der Alpen frei. Ich folge heute mehr oder weniger der Reuss. Erst auf den letzten Kilometern fahre ich vom Rootsee ĂĽber einen kleinen HĂĽgel direkt in die Stadt Luzern hinunter. 

Luzern, Pilatus und KapellbrĂĽcke

Luzern, Pilatus und KapellbrĂĽcke

Nach dem obligaten Foto auf der ReussbrĂĽcke geht es zum Mittagessen aus dem Rucksack auf dem Gebiet der Hafenanlage. 

Luzern

Luzern

Ich erwische dort ein schönes, sonniges Plätzchen, mit Blick auf die Hotelkulisse von Luzern. Ausser dass mir für kurze Zeit ein Katamaran die Sicht versperrte, vielleicht eines der ruhigsten Plätzchen am Quai.

FĂĽr den RĂĽckweg geht es zuerst nochmals ein StĂĽck der Reuss entlang. Unter anderem an den grossen Einkaufszentren von Emmen und der Industriezone in der Gegend des Militärflugplatzes vorbei. Dazwischen eingeklemmt wohl ein Landwirtschaftsbetrieb / Bauernhof. 

Emmen-Dorf

Emmen-Dorf

An solchen und ähnlichen Hinguckern zur kommenden Abstimmung von Mitte Juni fahre ich auch heute immer wieder vorbei. Allerdings fand ich auch ein Plakat mit Ja-Parolen. Doch das realisierte ich erst viel zu spät, dass es das hätte sein können. Es stand, halt wie Plakate das so an sich haben, relativ farblos um nicht zu sagen bedeutungslos, am Strassenrand. 

Kurz vor Eschenbach der obligate Blick zurĂĽck an die Alpen.

Blick zurĂĽck kurz vor Eschenbach

Blick zurĂĽck kurz vor Eschenbach

Noch ein letzter HĂĽgel und schon geht es nach Hochdorf, am obersten Ende des Seetales, hinunter. Ich wählte fĂĽr den weiteren Heimweg die westliche Seite des Seetales, es hat dort ĂĽber weite Strecken deutlich weniger Verkehr als an der östlichen Seite der beiden Seen entlang. 

Die meisten Obstbäume scheinen bereits verblüht zu sein. Das Gelb der Rapsfelder ist auch im Seetal überall zu finden. An manchen Orten wird bereits das Gras geschnitten und nochmals für ein paar Stunden an die Sonne gelegt.

Bald erreiche ich Lenzburg, dann die Rollerstrecke nach Wildegg und damit auch ins Aaretal. Ein Blick auf das Handy zeigt mir, dass sich derzeit keine Bouncer an meiner Strecke befinden und ich so ungehindert und ungestört auch die letzten Kilometer nach Hause zurück legen kann.

Rundfahrt nach Luzern

Brugg – Windisch – Hausen – Birrhard – Mellingen – Tägerig – Nesselnbach – Niederwil – Fischbach-Göslikon – Bremgarten – Hermetschwil-Staffeln – BesenbĂĽren – Aristau – Birri – Merenschwand – MĂĽhlau – Sins – OberrĂĽti – Dietwil – Gisikon – Root – Dierikon – Ebikon – Luzern – Emmen-Dorf – Eschenbach – Ballwil – Hochdorf – Nunwil – Stäfligen – Ermensee – Mosen – Beinwil am See – Birrwil – Boniswil – Hallwil – Seon – Lenzburg – Niederlenz – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg

 

Weblog am 09.05.

JahrTitel
2021Rundfahrt nach Luzern
2020Furttal-Surbtal
2019Nach Sevilla
2018Königsetappe
2017Via Verde und Rio Aguas
2016Doch noch schlechtes Wetter erwischt
2014Es ist zur Gewohnheit geworden
2012nur kurz
2011Sie sind ja gut zu Fuss
2010Bözberg - Zurzacherberg
2009Staffelegg, Rhein und Aare
2008Die Fahrt der Gegensätze
2007Wie gewonnen so zerronnen
2005Ans Meer
2005Morgenstimmung
2005Wilder KĂĽstenstreifen
2004Umbau der Homepage ist fertig
2004Dem Regenwetter entflohen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

123.9KM

831 HM
4:57 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden