Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

SĂĽnikon
SĂĽnikon

Furttal-Surbtal

Die „kräftige“ Bise war heute wirklich gut spĂĽrbar. Nach dem ich mich die letzten paar Tage nicht wirklich erfolgreich um die Bise drĂĽcken konnte, liess ich es heute sein, wenigstens fĂĽr den ersten Teil der Fahrt. 

Otelfingen

Otelfingen

Nach einem kurzen Stück das Limmattal hinauf, bog ich schon bald ins Furttal ab und damit auch ziemlich frontal gegen die Bise. Schön ist, dass sie zwar schon kühlt, aber der wolkenlose Himmel und die Sonne spenden genügend Wärme.

Etwas um Baustellen herum, suchte ich mir oberhalb Adlikon einen schönen Aussichtspunkt mit Blick in die Berge. Doch auch heute war die Fernsicht zu schlecht, zu wenig kontrastreich, für mein Handy. Der Alpenkamm lässt sich höchstens erahnen.

Adlikon

Adlikon

Danach ging es noch ganz über die letzten Höhenmeter der auslaufenden Lägern hinüber ins Surbtal. Ab jetzt durfte ich mit Rückenwind rechnen.

SĂĽnikon

SĂĽnikon

Schon seit längerer Zeit ist mir der neu geteerte Radweg das Surbtal hinunter aufgefallen. Noch zu Zeiten meines Arbeitsweges war das hier stellenweise ein richtiges Geholper. So, mit diesem feinen Belag läuft es natĂĽrlich richtig gut. Insbesondere heute, wenn die Bise noch etwas schiebt. 

Das Surbtal verlasse ich heute bei Tegerfelden, hinauf auf eine Ebene und dann hinunter ins Aaretal nach WĂĽrenlingen

WĂĽrenlingen

WĂĽrenlingen

KĂĽrzlich habe ich im Internet einen Shop fĂĽr Modellbahnmaterial gefunden. Den wollte ich mir heute auf den letzten Kilometern des Heimweges anschauen gehen. Bei diesem Abstecher nach Stilli stellte ich dann allerdings fest, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen OnlineShop mit wahrscheinlich nur wenig Ausstellfläche handeln dĂĽrfte. Auch gut, so kann ich mir allfälliges Material in aller Ruhe zu Hause am Notebook auslesen und bestellen. 

FĂĽr die letzten Kilometer um den Bruggerberg herum, verkĂĽrzte die schiebende Bise die Fahrzeit dann nochmals etwas.   

Furttal-Surbtal

Brugg-Vogelsang-Turgi-Untersiggenthal-Kirchdorf-Nussbaumen-Obersiggenthal-Rieden-Ennetbaden-Wettingen-Otelfingen-Buchs (ZH)-Adlikon-Dielsdorf-SĂĽnikon-Niederweningen-Schneisingen-Lengnau-Endingen-Unterendingen-Tegerfelden-WĂĽrenlingen-Siggenthal Station-Stilli-Lauffohr-Brugg

Weblog am 29.05.

JahrTitel
2020Furttal-Surbtal
2019Mimizan-Plage - Lanton (EuroVelo 1, Atlantikroute)
2018flache Runde
2017Givors-Belley, fast wie ein Ruhetag
2016Ăśber die Hausberge, letzter Teil
2014Jurafahrt, erster Teil von Genf nach Pontarlier
2013Nach dem Regen die Sonne
2012Nur eine kleine Regenwolke
2011Aus den Vogesen wieder in die Schweiz zurĂĽck
2010Schaffhausen - Agasul
2009Der Ruf der Berge
2008Velofahren kommt aus dem Kopf heraus
2007Nur noch rund drei Wochen
2006Die Ferienzeit naht
2005Vom Plattfuss verfolgt
200413. Etappe: die Letzte


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

64.2KM

537 HM
2:50 H

Nachmittags
einzelne_Wolken

20 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden