Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Hallwilersee
Hallwilersee

Hallwilersee-Runde

| Keine Kommentare

Nach den beiden letzten Tagen wollte ich mir heute eine einfachere Runde gönnen. Nach ein paar nicht allzu steilen Hügeln gelangte ich vom Bünztal her über Ammerswil und Egliswil bei Seengen bereits an den Hallwilersee.

Bei Seengen am Hallwilersee

Bei Seengen am Hallwilersee

Das Gegenlicht blendete zeitweise, ein bisschen Wind half fĂĽr ein gutes Tempo. Fernsicht in die Alpen gab es keine. Die Runde war unspektakulär. Hin bis nach Aesch, dann quer ĂĽber das Seetal bis nach Mosen und auf der anderen Seite bereits wieder zurĂĽck. 

Bei Beinwil am See, Hallwilersee

Bei Beinwil am See, Hallwilersee

Jetzt mit der Sonne im Rücken, dafür den Wind im Gesicht. Von Mosen die Rampe nach Beinwil am See hinauf. Danach fast nur noch abwärts, jedenfalls bis nach Lenzburg

Lenzburg

Lenzburg

Danach noch die Rollerstrecke das Aatal hinunter bis ins Aaretal. Ab Schinznach-Bad benutzte ich heute wieder den Radweg, zuerst auf dem Damm der Aare, später durch die Auenwälder. Täglich liegt jetzt mehr Laub am Boden. Bei der Durchfahrt raschelt es, und ab und zu knacken auch kleine Ă„stchen oder Eicheln spicken zur Seite weg. 

Hallwilersee-Runde

Brugg-Windisch-Hausen-Lupfig-Birr-Brunegg-Othmarsingen-Hendschiken-Egliswil-Seengen-Tennwil-Meisterschwanden-Aesch-Mosen-Beinwil am See-Birrwil-Boniswil-Hallwil-Seon-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Relive ‚Hallwilersee-Runde‘

Dieses Weblog am 07.10.

JahrTitel
2018Hallwilersee-Runde
2017Herbstliche Stimmung am Klingnauer Stausee
2016Bahntrasse Leuk - Leukerbad
2015Herbstlaub am Boden
2013Ganz trĂĽbe Sache
2012Rundfahrt: Zurzacherberg - Ampferen
2010Arbeitsweg 2010-62 (Nord)
2009etwas stimmt hier nicht
2008Nass und warm
2007Unordnung / Ordnung
2006Faszinierend
2005Abgeschlachtet


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

62.5KM

444 HM
2:28 H

dunstig

16 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.