Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Pilatus
Pilatus

Reusstal – Luzern – Wiggertal

| Keine Kommentare

Die Bise sollte sich heute beruhigen. Nach der klaren Nacht war es am Morgen aber dennoch sehr kalt. Nach der gestrigen Erfahrung startete ich heute zudem zum ersten Mal in diesem Herbst mit langfingrigen Handschuhen. Bereits im Reusstal wurde es mir gl├╝cklicherweise zu warm. Eine erste Tenuerleichterung war angesagt. 

K├╝rbisfeld

K├╝rbisfeld

An der Reuss, kurz nach Bremgarten, hatten sich heute Morgen viele Fotografen mit ihren Teleskopen und Dreibeinstativen eingerichtet. Auch hier eine Naturschutzzone, in welcher sich wohl ein paar Zugv├Âgel vor├╝bergehend niederlassen. Aufgefallen sind mir allerdings die vielen Graureiher, vor allem im Reusstal, welche manchmal starr wie ein Holzstecken in der Wiese stehen, oftmals aber bei Ann├Ąherung zu einem kurzen, eleganten Flug ein paar Meter in die Wiese hinein ansetzen. 

Blick zur Rigi

Blick zur Rigi

Kurz nach Bremgarten konnte man den Alpenkamm nur sehr undeutlich wahrnehmen. Mit dem N├Ąherkommen wurde die Sicht laufend besser. Die Meteorologen hatten tats├Ąchlich recht, die Bise hatte sich gelegt, es wurde laufend w├Ąrmer. 

Nach dem Zugersee fuhr ich westlich an der Rigi vorbei nach K├╝ssnacht und ab dann dem Vierwaldst├Ąttersee entlang. 

Vierwaldst├Ąttersee und Pilatus

Vierwaldst├Ąttersee und Pilatus

So hatte ich den Pilatus fast immer vor Augen. Mit der Zeit wurde auch die Sicht zu den dahinterliegenden Bergen etwas klarer. Um die Mittagszeit kam ich in Luzern an. Das obligate Foto der Kapellbr├╝cke durfte auch heute nat├╝rlich nicht fehlen. 

Kapellbr├╝cke in Luzern

Kapellbr├╝cke in Luzern

Nach dem Essen wollte ich heute eine etwas andere Route fahren, als die sonst ├ťbliche durch das Seetal oder allenfalls durch das Suhrental nach Hause. Ich hatte mir ein St├╝ck der Radroute 38 (Luzerner HinterlandÔÇôRigi) auf der Karte angeschaut. So verliess ich Luzern entlang der Reuss bis nach Emmen, ab dann war es Neuland f├╝r mich. Der Weg erklomm die H├Âhe n├Ârdlich der kleinen Emme, f├╝hrte dann aber mehr oder weniger parallel zu dieser in Richtung Wolhusen und anschliessend nach Willisau. 

Der Weg bietet ├╝ber weite Strecken eine sch├Âne Panoramasicht auf die Alpenkette. 

Panoramablick in die Alpen

Panoramablick in die Alpen

Vermutlich habe ich mich von dieser Aussicht zu fest ablenken lassen. Erst als die Strasse unerwartet steil in die Tiefe ging, musste ich einsehen, dass ich wohl einen entscheidenden Wegweiser ├╝bersehen hatte. Nochmals hinauf kurbeln war mir aber auch zu m├╝hsam. So liess ich es weiter in die Tiefe sausen und ├╝berquerte im Tale unten angekommen, bei Malters die kleine Emme.

Dieser folgte ich dann aufw├Ąrts bis Wohlhusen, nahm dort die Abzweigung wie geplant nach Willisau und befand mich damit bald im Wiggertal. Weil ich z├╝gig vorw├Ąrts kommen wollte, verzichtete ich heute auf das Befahren der Radroute entlang der Wigger. Ich hielt mich gr├Âsstenteils an die Hauptstrassen und gelangte so nach Zofingen und etwas sp├Ąter auf die Radroute 34 (Alter Bernerweg). Diese Route kenne ich ja mittlerweile gut genug, um entscheiden zu k├Ânnen, wo es sich lohnt darauf zu fahren und wo man vielleicht doch besser auf die Hauptstrasse hin├╝ber wechselt. 

Nach Suhr wechselte ich f├╝r die letzten Kilometer dieser heutigen Rundfahrt ins Aaretal hin├╝ber.

Reusstal - Luzern - Wiggertal

Brugg-Windisch-M├╝lligen-Birmenstorf-Fislisbach-Niederrohrdorf-Busslingen-K├╝nten-Eggenwil-Bremgarten-Zufikon-Unterlunkhofen-Jonen-Ottenbach-Dachlissen-Mettmenstetten-Oberwil-Cham-Langr├╝ti-Holzh├Ąusern-Buonas-Risch-K├╝ssnacht-Meggen-Luzern-Emmen-Wolfisb├╝hl-Malters-Schachen-Werthenstein-Wolhusen-Menznau-Dalwil-Willisau-Alberswil-Sch├Âtz-Nebikon-Dagmarsellen-Reiden-Wikon-Zofingen-Oftringen-Safenwil-K├Âlliken-Unterentfelden-Suhr-Buchs-Rohr-Rupperswil-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Dieses Weblog am 26.09.

JahrTitel
2018Reusstal - Luzern - Wiggertal
2017Sigthseeing im Aargau
2016Rundfahrt ├╝ber Rotberg und B├╝rensteig
2014Routinefahrt
2013Landwirtschaft und Radweg
2012Umgekehrt als gew├Âhnlich
2010JUMU in Aktion
2009Reusstal - Rheintal
2008Herbst
2008doch noch eine Fahrt
2007Nach dem Gewitter
2005Rosen als Testobjekt


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

173.9KM

1374 HM
7:15 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

15 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐