Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Unterkulm, vom Bööler her gesehen
Unterkulm, vom Bööler her gesehen

Sigthseeing im Aargau

| 2 Kommentare

Heute durfte ich einem Kollegen aus dem gemeinsamen Aufenthalt in Andalusien von Anfang Jahr, den Aargau etwas näher bringen. Er war vor allem an der Ortschaft Unterkulm interessiert. Sie steht zwar in seinen amtlichen Dokumenten als Heimatort, doch besucht hatte er sie noch nie. Da habe ich doch gerne diese Wissenslücke ausgefüllt.

Unterkulm

Unterkulm

Unterkulm ist eine Einwohnergemeinde und Hauptort des Bezirks Kulm im Kanton Aargau. Sie liegt im mittleren Wynental. Für die Fahrt dahin machten wir allerdings einen kleinen Bogen aus dem Aaretal hinaus. Sehr gerne hätte ich ihm auch noch unsere Burgen und Schlösser, wie zum Beispiel die Habsburg, Wildegg und Lenzburg gezeigt, doch der teils tiefhängende Nebel wollte das vereiteln. Nach einer Fahrt im Nebel oberhalb Auenstein, hielten wir uns danach an tiefer gelegene Strassen.

Der Weg führte mitten durch die Altstadt von Aarau bevor wir uns im Suhrental nach Süden bewegten. Zwar zog sich der Nebel bald zurück, doch leider nur um die Sicht auf die Regenwolken zu ermöglichen. Den Bööler, Verbindungspass zwischen Schöftland und Unterkulm, überquerten wir im Nieselregen. Wir kurvten ein bisschen in Unterkulm umher, und stärkten uns dann im Café Böhler für die Weiterfahrt.

Etwas hinten herum nach Teufenthal hinunter, dort ĂĽber DĂĽrrenäsch ins Seetal hinĂĽber. Nach einem kurzen Blick auf das Wasserschloss Hallwil ging aber die Fahrt schon wieder weiter ĂĽber Ammerswil ins BĂĽnztal hinunter. Das Wetter war uns jetzt ein bisschen freundlicher gesinnt. Sogar ein paar wenige Sonnenstrahlen fanden kurzfristig den Weg zu uns hinunter. 

FĂĽr den letzten Teil unserer Runde fuhren wir im Reusstal wieder zurĂĽck zum Ausgangsort.

Auf die Frage, wo sich denn das Amphitheater befinde, da konnte ich so richtig aus dem Vollen schöpfen. Gerne zeigte ich ihm Vindonissa.

Amphitheater

Amphitheater

Denn Vindonissa (Windisch) liegt ja für mich fast vor der Haustüre. Es bietet mit den vielen Überbleibseln und Rekonstruktionen aus der Zeit der römischen Legion sehr viel Anschauungsunterricht. Auch heute noch werden in diesem Gebiet immer wieder neue Funde gemacht.

Leider fielen schon wieder ein paar Regentropfen, so dass wir auf weitere Kilometer und Erkundungsfahrten in die Umgebung verzichteten. 

Sigthseeing im Aargau

Brugg-Villnachern-Wallbach-Schinznach Dorf-Veltheim-Auenstein-Biberstein-Rombach-Aarau-Unterentfelden-Oberentfelden-Muhen-Schöftland-Bööler-Unterkulm-Teufenthal-Dürrenäsch-Hallwil-Seengen-Egliswil-Ammerswil-Hendschiken-Othmarsingen-Mägenwil-Birrhard-Mülligen-Windisch-Brugg

Dieses Weblog am 26.09.

JahrTitel
2017Sigthseeing im Aargau
2016Rundfahrt ĂĽber Rotberg und BĂĽrensteig
2014Routinefahrt
2013Landwirtschaft und Radweg
2012Umgekehrt als gewöhnlich
2010JUMU in Aktion
2009Reusstal - Rheintal
2008Herbst
2008doch noch eine Fahrt
2007Nach dem Gewitter
2005Rosen als Testobjekt


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

79.5KM

805 HM
3:14 H

Nachmittags
Nebel

Grad

bewoelkt

12 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Hoi Urs
    Das war ganz grosses Kino. Besten Dank nochmals. Endlich weiss ich ungefähr, wie mein Heimatort daherkommt. Auch die verschiedenen Täler sind durchaus sehenswert. Auch durch den Nebel…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.