Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

KĂĽstenstrasse nach Villacricos
KĂĽstenstrasse nach Villacricos

Die Runde nach San Juan

| Keine Kommentare

Meine ohnehin kleine Gruppe hatte sich heute Morgen ganz aufgelöst. Die Gäste fuhren mit ihren Partnern eine eigene Runde, oder wollten sich anderweitig in der Gegend umsehen. So hatte ich die Möglichkeit, bei einer anderen Gruppe, „hinten hineinzusitzen“, oder einfach mal im Windschatten mit zu radeln. Ist ĂĽbrigens ein sehr schönes GefĂĽhl, mal die Beine etwas hängen zu lassen, sich nicht gross um Verkehr und Abzweigungen kĂĽmmern zu mĂĽssen. 

Die Kamera am Lenker hatte deshalb nicht eine besonders gute Aussicht. Dennoch, gibt es auch so einen Eindruck der Strecke.

Unterwegs nach San Juan

Unterwegs nach San Juan

Vieles, wenigstens beim Hinweg, ist zwar flach, doch ein paar knackige Höhenmeter sind dennoch zu überwinden. Das Wetter zeigte sich heute mit einem bedeckten Himmel, wie man unschwer erkennen kann. Laut den verschiedenen Wetter-Apps war aber dennoch nicht mit Regen zu rechnen. Bei der Hinfahrt nach San Juan hatten wir einen leichten Gegenwind, kamen aber dennoch sehr zügig vorwärts.

Während des Mittagslunches in San Juan konnten wir zwei Badenden zuschauen, wie sie sich völlig „schmerzfrei“ (Zitat eines Gastes) im schäumenden Wasser der auslaufenden Wellen am Strand mit einem Boot vergnĂĽgten. 

Am Strand von San Juan

Am Strand von San Juan

Nicht nur rasch rein / raus. Nein da wurde sicher während einer halben Stunde mit der Strömung und den Wellen gespielt. Zu sagen ist vielleicht noch, dass es fast völlig windstill war. 

Während der RĂĽckfahrt der KĂĽste entlang ins Hotel, fielen ein paar wenige Regentropfen. 

Auf der KĂĽstenstrasse wieder zurĂĽck ins Hotel

Auf der KĂĽstenstrasse wieder zurĂĽck ins Hotel

Ein schwacher RĂĽckenwind half uns heute ĂĽber die 12 HĂĽgel der KĂĽstenstrasse hinweg. Der Himmel klarte nach den Regentropfen auch bald wieder auf. FĂĽr einen richtigen Sonnenstrahl reichte es allerdings doch nicht. 

von den Spatzen erwartet

von den Spatzen erwartet

Das Empfangskomitee stand im Hotel schon bereit als wir eintrafen. Es könnten ja von den Chips und den Tapas noch ein paar Brosamen runterfallen. 

Die Runde nach San Juan

Mojacar (Alegria)-Garrucha-Vera Costa-Palomares-Las Herrerias-La Muleria-Los Lobos-El Largo-Las Canalejas-Pulpi-Pilar de Jaravia-Los Jurados-San Juan de los Terreros-El Pozo del Esparto-Cala Panizo-El Calon-Villaricos-Vera Costa-Garrucha-Mojacar (Alegria)

Weblog am 06.04.

JahrTitel
2018Die Runde nach San Juan
2017Ăśber die Berge nach Zurgena
2016La Mar de Mojacar
2015KĂĽhle Runde
2014Dem FrĂĽhling entgegen
2012Rundfahrt: dem Rhein entlang
2010Arbeitsweg 2010-08
2009Feierabendrunde mit dem Mountainbike
2008TB Argovia platziert
2008GlĂĽcklicherweise gibt es die SVP ...
2007ein allererster Entwurf
2007Ăśber die Berge
2006Das Eis schmilzt
2005Handysparte bei Siemens
2004... ich gehe ... ich eile ... ich fliege ...


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

71.9KM

647 HM
2:51 H

Nachmittags
bewoelkt

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

16 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.