Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abendrot ĂĽber dem Klingnauer Stausee
Abendrot ĂĽber dem Klingnauer Stausee

Sonnenuntergang

| Keine Kommentare

Es begann, fast wie jede Runde in letzter Zeit. Start unter neblig, grauem Himmel. Die Wettergrenze irgendwo im Westen, dort wo die Sonne scheinen wĂĽrde. Ich fuhr eine kleine Aufwärmrunde im Aaretal, danach die Bözbergstrasse hinauf. 

Bald konnte ich es ins Fricktal hinunter sausen lassen. 

Fricktal

Fricktal

Möglichst schnell, damit ich die Wärme vom Aufstieg in den Kleidern möglichst weit hinunter mitnehmen kann. Dann kurbeln durch Frick, Oeschgen und Eiken bis an den Wendepunkt, zur Fahrt rheinaufwärts. 

Abendstimmung ĂĽber dem Rheintal

Abendstimmung ĂĽber dem Rheintal

Auf dem Radweg entlang dem feuchtnassen und kalten Waldrand bemerkte ich plötzlich, dass der HĂĽgel vor mir in herbstlichem rotbraun aufleuchtete. Ein Blick zurĂĽck klärte die Situation. 

Dämmerung über dem Rhein

Dämmerung über dem Rhein

Der Sonnenstand war mittlerweile so tief, dass die Sonnenstrahlen wohl unter der Wolkendecke durchzuscheinen vermochten. 

Wenig später ein ganz ähnliches Schauspiel mit der Dampffahne des Kernkraftwerkes Leibstadt

Dampffahne des AKW Leibstadt im Abendrot

Dampffahne des AKW Leibstadt im Abendrot

Kurz vor Schwaderloch hat man während der Fahrt bis nach Leibstadt hinauf fast dauernd Sichtkontakt zu dieser Dampffahne. So konnte ich während längerer Zeit gut beobachten, wie der Schattenwurf der Hügel mit der sinkenden Sonne langsam an der Dampfwolke hinaufwanderte.

Klar, ist die Wolke von hinten gesehen dann ganz schwarz. Wenige Minuten später, in der Nähe von Full, aufgenommen während der Fahrt hinauf zur EinmĂĽndung der Aare in den Rhein. 

Dämmerung über dem Rheintal

Dämmerung über dem Rheintal

Die schönsten Momente allerdings waren die, als ich entlang dem Klingnauer Stausee hinauf fuhr. Das Bord des Dammes herbstlich braun-rot, der See spiegelglatt und rötlich gefärbt und ein Abendrot, schöner könnte es kaum sein. 

Abendrot ĂĽber dem Klingnauer Stausee

Abendrot ĂĽber dem Klingnauer Stausee

Ich musste einen Moment lang innehalten. Ich genoss diese paar Augenblicke, machte ein paar Aufnahmen mit der Kamera am Lenker und dem Handy, so dass sicher eine der Fotos gut werden wĂĽrde.

Klar, dass es bald ganz dunkel wurde. Der restliche Heimweg war dann nur noch eine Routinefahrt über längst bekannte Strässchen und Wege.

Sonnenuntergang

Brugg-Villnachern-Umiken-Vierlinden-Neustalden-Bözberg-Effingen-Bözen-Hornussen-Frick-Oeschgen-Eiken-Kaisten-Laufenburg-Rheinsulz-Etzgen-Schwaderloch-Leibstadt-Full-Felsenau-Klingnauer Stausee-Döttingen-Würenlingen-Siggenthal Station-Stilli-Lauffohr-Brugg

Relive ‚Sonnenuntergang‘

Weblog am 15.11.

JahrTitel
2019Sonnenuntergang
2017Zur Nebelgrenze
2015Rundfahrt ĂĽber den Chilchzimmersattel
2013Die ersten Weihnachtsdekorationen leuchten
2012Unten grau und oben blau
2010Internet-Radio im Android
2009Velobildchen sammeln am Kaffeehaus-Konzert
2008Velölen durch den Wald
2007Der Zug in der Lok
2006Renner gegen Mountainbike


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

70.4KM

535 HM
3:02 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

2 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.