Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Weihnachtsbaum in Lenzburg
Weihnachtsbaum in Lenzburg

Noch kälter

| Keine Kommentare

Es kostete schon ziemlich viel Ăśberwindung, das Rad auf die Strasse zwischen die tanzenden Schneeflocken zu stellen. Es waren nur die ganz kleinen, eher Körnchen. Vielleicht einfach gefrorener Nieselregen aus dem Nebel. Wenig ausserhalb der Stadt waren die Strassen noch eine Weile nass, später nicht einmal mehr das. Der Wind allerdings blies spĂĽrbar kräftiger als gestern. 

Gestern hatte ich es ja versucht, mich von der Bise etwas stossen zu lassen. Diese Hoffnung ging nicht wirklich in ErfĂĽllung. Heute wollte ich es einfach mal quer zur Windrichtung versuchen. Ich fuhr deshalb vorerst mal eine Weile das Reusstal hinauf. 

Radweg von Mellingen nach Tägerig

Radweg von Mellingen nach Tägerig

In Niederwil kurbelte ich ebenfalls auf dem Radweg den HĂĽgel hinauf. Der Radweg geht vorbei an zwei Bauernhöfen und liegt fast auf der Falllinie. Da kam ich dann sogar das erste Mal fĂĽr heute ins Schwitzen. Musste etwas langsamer hinauf fahren, wollte ich nicht riskieren bei der nächsten Abfahrt nach Wohlen hinunter all zu stark zu frieren. 

Blick nach Wohlen hinunter

Blick nach Wohlen hinunter

Nach Wohlen ĂĽberquerte ich das BĂĽnztal und legte anschliessend bei Villmergen das ehemalige Bahntrasse nach Sarmenstorf hinauf unter die Räder meines Renners. Ein kurzer Blick ins Seetal reichte um zu erkennen, dass auch hier der Himmel gleich trĂĽb, wie bei uns im Aaretal war. 

TrĂĽb und grau

TrĂĽb und grau

A propos Bise: im Reusstal hatte ich sie von vorne links, Quer ĂĽber das BĂĽnztal und bis Sarmenstorf hinauf schubste sie von hinten und jetzt hatte ich sie ebenfalls wieder eher von vorne. Das blieb dann auch so bis nach Hause, denn die letzten Kilometer im Aaretal war eine Fahrt ziemlich genau gegen Osten. 

Doch bevor es soweit war, entdeckte ich noch ein paar Weihnachtsbäume. 

Weihnachtsbaum

Weihnachtsbaum

Der in Lenzburg mag vielleicht der grösste gewesen sein. Doch in manchen privaten Gärten leuchteten schon diverse geschmückte Bäume oder aufgehängte Sterne. Die Weihnachtszeit steht vor der Tür.

Noch kälter

Brugg-Windisch-Mülligen-Birrhard-Mellingen-Tägerig-Nesselnbach-Niederwil-Wohlen-Villmergen-Hilfikon-Sarmenstorf-Fahrwangen-Meisterschwanden-Tennwil-Seengen-Hallwil-Seon-Schafisheim-Lenzburg-Niederlenz-Wildegg-Au-Veltheim-Schinznach Bad-Brugg

Relive ‚Noch kälter‘


Weblog am 19.11.

JahrTitel
2018Noch kälter
2017Wie April
2016Vom Regen in die Dämmerung
2014Routinefahrten
2013Regenfahrt
2012Wie vom Erdboden verschwunden
2011Mit letzter Kraft
2010Arbeitsweg 2010-78 (SĂĽd)
2009Arbeitsweg 2009-40
2008Sie ist da, ...
2007Mit dem Schrittzähler unterwegs
2006Ich liebe Kaffeehaus-Konzerte
2005Der Winter rückt näher
2004Vom Herbststurm bis zum Schneefall


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

63.2KM

560 HM
2:52 H

Nachmittags
stark_bewoelkt

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.