Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Osterprozession in Antas
Osterprozession in Antas

Mitten in die Osterprozession

| Keine Kommentare

Auch an Ostern fahren wir mit unseren Gästen durch die Dörfer. Wir sassen gerade beim Mittagslunch, als die Polizei die Strassen abzusperren begann und ĂĽber unseren Köpfen ein paar BöllerschĂĽsse explodierten. Von weit her ertönte eher melancholische Musik. Die Spanier mit Kravatte und in Schale gestĂĽrzt, die Frauen herausgeputzt, begannen den Strassenrand zu säumen. Es dauerte eine Weile bis sich uns die Prozession langsamen Schrittes durch die Hauptstrasse näherte. 

Osterprozession in Antas

Osterprozession in Antas

Die Prozession bestand aus drei Bahren, die vorwiegend von Jugendlichen auf den Schultern getragen wurden. Nach ein paar Schritten, wurden die Bahren auf Ständern wieder abgestellt. Offensichtlich hatten die schon ein rechtes Gewicht. Zwischen den Bahren jeweils die Dorfmusik, oder Jugendmusik oder einfach ein paar Tambouren. 

Eine kleinere Bahre wurde von Kindern getragen. 

Osterprozession in Antas

Osterprozession in Antas

Wobei die Kinder von Erwachsenen beim Tragen unterstĂĽtzt wurden. 

Während die vermutete Jesusfigur bei mir einen etwas gar weiblichen Eindruck hinterliess, war meiner Meinung nach die letzte Bahre, mit der Statue der Maria, in einem prunkvollen weissen Kleid, die schönste und aufwendigste.

Osterprozession in Antas

Osterprozession in Antas

Im Gegensatz zu uns, wenn ja Ostern gefeiert wird im Sinne vom Sieg Christus über den Tod, also eher als Freudenfest, herrscht hier Traurigkeit vor. Falls die eher griesgrämigen Gesichter der fotografierten Prozessionsteilnehmer auffallen, so war mindestens bei den Trägern der Bahren keine Spur von Freude zu erkennen. Dazu passte auch die melancholische Musik, die eher an einen Totenmarsch erinnerte. Einen Zusammenhang mit den Böllerschüssen die immer wieder abgefeuert wurden, konnten wir uns gar nicht machen. Fremde Länder, fremde Sitten.

Ansonsten konnten wir unsere Runde um das Delta des Rio Antas wiederum bei schönstem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und sogar bei fast völliger Windstille durchfĂĽhren.  

Mitten in die Osterprozession

Mojacar Pueblo-Turre-Los Gallardos-Antas-El Real-Cuevas del Almanzora-Palomares-Vera Costa-Garrucha-Mojacar (Alegria)

Weblog am 01.04.

JahrTitel
2018Mitten in die Osterprozession
2017Die Runde nach San Juan
2016An den Sandstrand zum Mittagslunch
2015Wind auch im Wehntal
2014Viel Arbeit mit dem FrĂĽhling
2013Noch tropft die Nase
2012Ausflug: Zug - Ibergeregg - Sihlsee - Hirzel - Brugg
2011FĂĽr die KĂĽhlung schneller fahren
2009Alles hat geklappt
2008Feierabendrunde
2007Schloss Kasteln
2006Einmal anders herum
2005Forsizie


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

57.4KM

573 HM
2:50 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.