Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Hallwilersee, mit Blick nach SĂĽden
Hallwilersee, mit Blick nach SĂĽden

Erweiterte Hallwilerseerunde

Nach dem nächtlichen Regen trockneten zwar die Strassen ziemlich rasch wieder ab. Doch ein hartnäckiger Westwind hielt die Temperaturen auf bescheidenem Niveau. Ich entschloss mich nach dem Mittagessen fĂĽr eine Runde ins Seetal. Aber zuerst wollte ich wie ĂĽblich noch in der näheren Umgebung die fliegenden Figuren und deren Splitter abholen. Dann ging es sĂĽdwärts. Dem Birrfeld entlang, quer ĂĽber das BĂĽnztal, nach Ammerswil hinauf und gleich nochmals ĂĽber einen kleinen HĂĽgel nach Seengen, und schon stand ich im Seetal. 

Hallwilersee, mit Blick nach SĂĽden

Hallwilersee, mit Blick nach SĂĽden

Das hatte ich mir anders vorgestellt. Ich wollte weiterhin an der Sonne radfahren, zumal der Wind gefĂĽhlt immer stärker wurde und damit auch noch eher kĂĽhlte. Es war denn tatsächlich auch so, dass ich kurz vor dem obersten Ende des Hallwilersees, kurz nach der Kantonsgrenze, tatsächlich unter die Wolkendecke fuhr. Die Sonne war weg. Ich verzichtete auf die Umrundung des Baldeggersees, fuhr quer ĂĽber das Seetal hinĂĽber nach Mosen und auf der anderen Seite des Sees wieder zurĂĽck. 

Hallwilersee, Blick nach Norden

Hallwilersee, Blick nach Norden

In Hallwil verliess ich das Seetal, hinauf nach DĂĽrrenäsch, später Teufenthal und anschliessend das Wynatal bis nach Suhr hinunter. Fuhr ich nach dem Wenden auf meiner Route bei Mosen vermutlich im Windschatten des HĂĽgels zu meiner linken Seite, so bekam ich ab Hallwil den Wind, anfänglich als Gegendwind, später vorwiegend als Seitenwind wieder kräftig zu spĂĽren. Immerhin befand ich mich jetzt aber wieder an der Sonne. 

Nach Suhr wechselte ich hinĂĽber ins Aaretal. Erst da gab es meistens RĂĽckenwind. Die letzten Kilometer nach Hause konnte ich so zĂĽgig zurĂĽcklegen.  

Erweiterte Hallwilerseerunde

Brugg – Windisch – Hausen – Lupfig – Birr – Brunegg – Othmarsingen – Hendschiken – Ammerswil – Egliswil – Seengen – Tennwil – Meisterschwanden – Aesch (LU) – Mosen – Beinwil am See – Birrwil – Boniswil – Hallwil – DĂĽrrenäsch – Teufenthal – Bleien – Gränichen – Suhr – Buchs (AG) – Rohr – Rupperswil – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg

Weblog am 27.03.

JahrTitel
2021Erweiterte Hallwilerseerunde
2019ZurĂĽck auf dem alten Bernerweg
2018Vom Hinterland ans Meer
2017Nach Zurgena
2015Den letzten Teil der Niederschlagszelle
2014Nebel, Sonne und Kälte
2013Die Chance mit dem Sonnenauf- und Untergang am gleichen Tag
2012Schlussstrich
2011FrĂĽhling
2010Ganze Skala
2009Rundfahrt um den Lago Maggiore
2008Wenn Freundschaften auseinanderbrechen
2007Veränderungen ...
2006Hingefallen
2005Interessantes Velojahr
2004Zufälligkeiten gibt es ...
2004Der FrĂĽhling kommt doch


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

79.9KM

604 HM
3:30 H

Nachmittags
etwas_Wolken

9 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden