Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Baum unter Nebeldecke
Baum unter Nebeldecke

zum Seetal

Während dem Mittagessen schien es, als ob die Sonne tatsächlich wieder einmal den Durchbruch durch die Nebeldecke schaffen wĂĽrde. Bald stand ich mit dem Rennrad auf der Strasse. Das Loch in der Nebeldecke hatte sich wieder geschlossen. 

Um der Bise vielleicht etwas aus dem Weg gehen zu können, wollte ich heute in Richtung Seetal, also in die sĂĽdliche Richtung, fahren. 

Baum unter Nebeldecke

Baum unter Nebeldecke

In der Nähe von Brunegg hatte ich mir ein paar Munzee ausgelesen, um die heutige Aufgabenstellung in diesem Outdoorspiel zĂĽgig und rasch erledigen zu können. Es ist nämlich nicht sonderlich angenehm, immer wieder die Handschuhe auszuziehen, auf dem Handy und in der App die notwendigen Klicks mit eisig kalten Fingern vorzunehmen, dann alles wieder einpacken und die Handschuhe ĂĽberziehen. Lieber wollte ich wenn möglich einmal die Handschuhe ausziehen, alle Aufgaben erledigen und dann zĂĽgig weiterfahren, so dass sich die Kälte nicht allzuweit unter meine Kleider schleichen konnte. 

Nach dem ich das erledigt hatte, konnte ich zĂĽgig weiterfahren. Quer ĂĽber das BĂĽnztal, hinauf nach Ammerswil, später Egliswil und schon war ich im Seetal angekommen. 

FĂĽr den RĂĽckweg wollte ich nicht wie meistens ĂĽber Lenzburg fahren, sondern etwas hinten herum, via Schafisheim und Rupperswil ins Aaretal.

Nebel ĂĽber dem Aaretal

Nebel ĂĽber dem Aaretal

Hatte ich bis hierher einigermassen Glück mit der Bise, stand ich ab jetzt für die letzten Kilometer bis nach Hause, so richtig in der Kälte.

Ăśbrigens die Bouncer, die virtuellen fliegenden Punktespender aus dem Spiel Munzee, waren mir heute nicht so freundlich gesinnt. Die meisten befanden sich viel zu weit weg von meiner Strecke, oder spendeten weit weniger als 200 Punkte. 

Doch noch ein Loch in der Nebeldecke

Doch noch ein Loch in der Nebeldecke

Ganz zum Schluss der Fahrt, das GPS hatte bereits die nächste Nacht angekĂĽndigt, riss die Nebeldecke doch nochmals fĂĽr einen kurzen Augenblick auf. 

zum Seetal

Brugg – Windisch – Hausen – Lupfig – Birr – Brunegg – Othmarsingen – Hendschiken – Ammerswil – Egliswil – Seengen – Schloss – Hallwyl – Seon – Schafisheim – Rupperswil – Auenstein – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Brugg

Weblog am 28.11.

JahrTitel
2020zum Seetal
2018Aaretal hin - alter Bernerweg zurĂĽck
2016Ăśber die Hausberge
2014Novemberstimmung
2013Erlebnisse entlang der Autoschlange
2011Gefällt mir
2010Fahrt im Advent
2009Auf Burgentour
2008Feurige Angelegenheit
2007Im Schein des Mondes
2005SBB vermiest Wochenanfang


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

52.9KM

433 HM
2:31 H

Nachmittags
Nebel

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden