Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Unterwegs im Rheintal
Unterwegs im Rheintal

Fast wie Blindflug

Diesmal allerdings nicht wegen Nebel oder anderen schlechten Wetterbedingungen. Es war eher ein „elektronischer“ Blindflug. Der Akku des GPS hatte sich ĂŒber Nacht vollstĂ€ndig entleert. Warum auch immer. Er liess sich auch nicht wĂ€hrend der Fahrt vom Akku-Pack aufladen. So blieb mir heute nichts anderes ĂŒbrig, als die Fahrt mit der App auf dem Handy aufzunehmen. 

Das Handy kann ich allerdings nicht am Lenker fixieren, sondern muss es in einer separaten Tasche mittragen. Habe also somit wĂ€hrend der Fahrt keine Ahnung ĂŒber Geschwindigkeit und verstrichene Zeit und all die anderen Dinge, die der Radfahrer vermeintlich immer vor Augen haben muss. 

Radweg zwischen Brugg und Lauffohr

Radweg zwischen Brugg und Lauffohr

Seit einer gefĂŒhlten Ewigkeit, zeigte sich heute wieder einmal die Sonne. Ich rollte das Aaretal hinunter. Die Temperaturen befanden sich leicht im Plusbereich, es blies allerdings wieder die kĂŒhle Bise. 

Radweg in Klingnau

Radweg in Klingnau

Ich fuhr auf meinen ĂŒblichen Wegen, etwas weg vom Verkehr, bis an den Rhein hinunter. Hier auf dem Bild zum Beispiel vorbei am Schloss Klingnau

SpĂ€ter folgte ich teils auf der Hauptstrasse, weiter dem Rhein entlang hinunter. 

Unterwegs im Rheintal

Unterwegs im Rheintal

Ich habe die gleiche Runde in den letzten Wochen im Uhrzeigersinn gefahren, also rheinaufwĂ€rts. Damit spielte sich der Sonnenuntergang allerdings in meinem RĂŒcken ab. 

Heute fuhr ich gegen den Sonnenuntergang. Über weite Strecken sind die Bilder der Kamera am Lenker unbrauchbar, weil der tiefe Sonnenstand meist fĂŒr eine extreme Überbelichtung der Aufnahme sorgte. Nur in ganz wenigen FĂ€llen ist die Aufnahme brauchbar geworden. 

Nach Laufenburg geht es dann ĂŒber Kaisten und wieder auf Radwegen nach Eiken. Bald danach die Abzweigung ins Fricktal und in Richtung Bözberg hinauf. Die letzte brauchbare Aufnahme wĂ€hrend der Durchfahrt von Frick

Frick

Frick

Danach noch ein kurzes leuchtendes Abendrot am Himmel, bevor es schon wieder dunkel wurde. Den Bözberg ĂŒberquere ich bereits in der Dunkelheit. WĂ€hrend der Abfahrt ins Aaretal hinunter gab mir einer der Automobilisten mit seinen Scheinwerfern schon fast eine taghelle Beleuchtung. Nicht, dass ich ohne diese Hilfe den Weg nicht gefunden hĂ€tte, aber einfacher und vor allem schneller, ging es sicher mit dieser Beleuchtung. Danke.

Zum „elektronischen“ Blindflug von heute passte auch, dass mein Tracker, welcher alle fĂŒnf Minuten meine Position auf der Karte markiert, einfach kommentarlos und ohne Vorwarnung seinen Dienst schon nach ein paar Minuten aufgegeben hat. Am Akku lag es hier allerdings nicht. Die Fehlersuche zeigt vielleicht, was der Grund dieses Versagens ist.

Fast wie Blindflug

Brugg-Lauffohr-Stilli-Siggenthal Station-WĂŒrenlingen-Döttingen-Klingnau-Felsenau-Leibstadt-Schwaderloch-Etzgen-Rheinsulz-Laufenburg-Kaisten-Eiken-Oeschgen-Frick-Hornussen-Bözen-Effingen-Bözberg-Vierlinden-Umiken-Brugg

Weblog am 06.12.

JahrTitel
2019Fast wie Blindflug
2018Wieder einmal Sonne
2015Aus dem Nebel an die Sonne
2014Rundfahrt durch das BĂŒnztal
2013Ein schöner Brauch
2012Ausgerollt und stehen geblieben
2011Das erste Spinning in diesem Winter
2010Zu den NĂŒssen hinter den Bergen
2009Invasion der Bambusenten
2008freies Fahren
2007Vor den NĂŒssen die Kilometer
2006Weihnachtsbeleuchtung in Brugg
2004Das derzeit beliebteste GebÀck


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

65.6KM

652 HM
2:43 H

am spÀten Nachmittag / Nachts
dunstig

Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden