Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

von Etzgen an den Rhein
von Etzgen an den Rhein

Hochsommerliche Runde

| Keine Kommentare

Bei der fĂĽr heute prognostizierten Wärme hielt ich es fĂĽr ratsam, meine Runde am Morgen zu drehen. Nach einer kleinen Aufwärmschlaufe im Aaretal ging es bereits bei Umiken auf der Bözbergstrasse hinauf. 

Bözbergstrasse bei Umiken

Bözbergstrasse bei Umiken

Irgendwie fehlte mir heute die Motivation, an der Wärme ganz auf den Bözberg hinauf zu fahren. Mein gesetztes KM-Ziel wĂĽrde ich wohl auch erreichen, wenn ich statt dessen die BĂĽrensteig nehmen wĂĽrde. Dort hoffte ich auf Schatten während der Auffahrt. Doch zuerst ging es noch entlang des Villigerfeldes. Weitgehend offene Landschaft an der Sonne.

Villigerfeld zwischen Riniken und Remigen

Villigerfeld zwischen Riniken und Remigen

Es folgte die Rampe hinauf auf die BĂĽrensteig. Leider hatte ich mich zu frĂĽh auf den Schatten gefreut. Die Sonne stand bereits zu hoch. Die Schneise der Strasse durch den Wald, befand sich fast vollständig an der Sonne. 

Bürensteig, Passhöhe

Bürensteig, Passhöhe

Während der Abfahrt hinunter in Richtung Rhein, liess ich es einfach laufen. Wenig Kurbelarbeit, der Fahrtwind in den Ohren, mehr nicht.

Zwischen Gansingen und Mettau

Zwischen Gansingen und Mettau

Kurz von Etzgen biege ich rechts ab ins Dorf hinauf und so auch auf den Radweg, der mir ein paar Meter auf der Rheintalstrasse erspart. 

von Etzgen an den Rhein

von Etzgen an den Rhein

Nach Leibstadt nehme ich wieder die Radwege.

Leibstadt

Leibstadt

Nicht, dass es auf der Rheintalstrasse besonders viel Verkehr gehabt hätte, aber manchmal habe ich es lieber, wenn es um ein paar Bäume oder Getreidefelder herum geht, statt einfach nur schnurgerade ins nächste Dorf. 

von Full nach Felsenau

von Full nach Felsenau

Deshalb nehme ich heute auch noch den Bogen bis fast an den Rhein hinunter, bevor ich mich wieder im Aaretal hinauf bewege. Ich bleibe diesmal noch eine Weile auf der westlichen Seite der Aare, weiterhin meist auf Radwegen, 

von Felsenau nach Gippingen

von Felsenau nach Gippingen

bevor ich dann bei Kleindöttingen ĂĽber die Aare hinĂĽber wechsle nach Döttingen . Es geht weiterhin ziemlich flach zuerst nach WĂĽrenlingen

von Döttingen nach Würenlingen

von Döttingen nach Würenlingen

bald darauf wieder ĂĽber die Aare auf die andere Seite. Schon naht der Bruggerberg und eine Fahrt während den letzten Kilometern durch die Quartiere ans andere Ende der Stadt. 

Mein Ziel von 50 Km habe ich auch so, ohne die Fahrt über den Bözberg, erreicht.

Hochsommerliche Runde

Brugg-Villnachern-Umiken-Riniken-Remigen-Bürensteig-Oberbüren-Gansingen-Oberhofen-Mettau-Etzgen-Schwaderloch-Leibstadt-Full-Felsenau-Gippingen-Burlen-Kleindöttingen-Döttingen-Würenlingen-Siggenthal Station-Stilli-Lauffohr-Brugg

Relive ‚Hochsommerliche Runde‘


Weblog am 24.07.

JahrTitel
2019Hochsommerliche Runde
2018Auf dem alten Bernerweg hinauf und im Aaretal zurĂĽck
2017Höhenmeter im Jurapark
2015Schreibstau
2014Langsam wird es knapp
2013KĂĽhlendes Gewitter am Nachmittag
2012Es wird durstig, endlich
20119. Tag: Brennerpass und Inntaler Radweg
2010nochmals am Klingnauer Stausee
2010Zusammenfassung meiner Ferien in den Dolomiten
2009Und plötzlich ist die Hölle los...
2008Thun - Brugg
2007Moderne Schnitzeljagd
2006Swiss Border Ride 2006; 10. Nenzing(A) - Brugg
2005120 KM fĂĽr eine Bloggerwurst
2004Hack-Attacke auf meine Bilder-Gallerie
2004Pech gehabt


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Schweiz, Aargau, Aaretal, Rheintal, Villigerfeld, BĂĽrensteig,

54.7KM

463 HM
2:18 H

schoenster_Sonnenschein

Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.