Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Tegerfelden
Tegerfelden

Furttal – Surbtal

Bald nach dem Mittagessen stellte ich meinen Renner auf die Strasse. Die Wolken am Himmel waren irgendwie merkw├╝rdig, eher ein Geschmiere wie auf einem total missratenen Foto. Immerhin sah das Niederschlagsradar keinen Regen, wenigstens nicht in unserer Gegend. Ich fuhr ├╝ber Wettingen, dann das Furttal hinauf. Diesmal bei Buchs zum Restaurant Bergwerk hinauf. Dort gibt es oft eine sch├Âne Aussicht, entweder das Furttal hinunter, oder heute wieder in die Berge. 

Alpenpanorama hinter dem Furttal

Alpenpanorama hinter dem Furttal

M├Âglicherweise war ja auch diese F├Âhnsituation verantwortlich f├╝r die merkw├╝rdige Wolkenbildung am Himmel. Vielleicht befinden wir uns ja wieder zwischen dem aufziehenden Tief aus dem Westen und dem F├Âhn der Alpen.

Wie auch immer. Ich fuhr nach dieser Anh├Âhe hinunter nach Dielsdorf und wenig sp├Ąter war ich bereits im Surbtal

Unterehrendingen

Unterehrendingen

Ein paar andere Radfahrer waren ebenfalls unterwegs. Auch die Schuljugend machte sich auf dem Radweg breit und fuhr gem├╝tlich von einem Ort zum Andern.

In der N├Ąhe von Tegerfelden hellte sich der Himmel pl├Âtzlich auf, die Sonne schien, als ob sie nie von Wolken gest├Ârt worden w├Ąre. 

Tegerfelden

Tegerfelden

Nach Tegerfelden nahm ich die Abk├╝rzung hin├╝ber ins Aaretal. Das h├Ątte ich lieber nicht tun sollen, denn bald fuhr ich f├╝r den Rest des Weges wieder unter schwarzen Wolken weiter. 

Tegerfelden - W├╝renlingen

Tegerfelden – W├╝renlingen

Der Wind hatte sich in der Zwischenzeit vollst├Ąndig gelegt, ob der Regen nun doch fr├╝her kommt, als progonostiziert?

Diese beiden T├Ąler, das Surbtal und Furttal waren fr├╝her immer wieder Teile meines Arbeits- oder Heimweges. Mit sch├Âner Regelm├Ąssigkeit tauchen w├Ąhrend Fahrten durch diese beiden Landschaften immer wieder Erinnerungen an meinen fr├╝heren Arbeitsplatz und den Arbeitgeber auf. Auch Anekdoten und Vorkommnisse auf den damaligen Arbeitswegen erscheinen wieder vor dem inneren Auge. Vielleicht weil unser Ged├Ąchtnis viele Erinnerungen mit Bildern verbindet? Bilder des Arbeitsweges, vor allem des Heimweges? Jedenfalls geschieht mir dies hier sehr viel h├Ąufiger als auf allen anderen Strecken, die ich befahre. 

Furttal - Surbtal

Brugg-Vogelsang-Turgi-Kirchdorf-Nussbaumen-Obersiggenthal-Rieden-Ennetbaden-Wettingen-Otelfingen-Buchs-Dielsdorf-S├╝nikon-Niederweningen-Schneisingen-Unterehrendingen-Lengnau-Endingen-Unterendingen-Tegerfelden-W├╝renlingen-Siggenthal Station-Stilli-Lauffohr-Brugg

Relive ‚Furttal – Surbtal‘


Weblog am 06.03.

JahrTitel
2020In den wilden Westen
2019Furttal - Surbtal
2018Links und rechts der Aare
2017Zum Mittageslunch nach Lubrin
2016Ruhetag
2015Fotogenes Furttal
2014Der erste Sonnenuntergang
2013Nicht alles, aber Vieles
2012Das wilde Quartett
2011Rundfahrt ├╝ber Full-Reuenthal und Leuggern
2010R├╝ckfall in den Winter
2009Schon besser
2008Genug ist genug
2007Nebelfahrt
2006Reihenweise kalte F├╝sse
2004Eigentlich h├Ątte es einen tollen Ausflug geben sollen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

61.8KM

518 HM
2:40 H

Nachmittags
bewoelkt

10 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden