Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Mandach
Mandach

Rotberg und Wasserschloss

| Keine Kommentare

FĂĽr meine heutige Runde wählte ich fĂĽr den Aufstieg auf den Rotberg, statt der asphaltierten Strasse mal den „alten Rotbergweg“.

Alter Rotbergweg

Alter Rotbergweg

Statt einem Schwenker, mit Sicht ĂĽber das untere Aaretal, danach eine weitausholende Kurvenkombination mit anschliessender schön gleichbleibender, aber langer Steigung, hat der alte Rotbergweg eine ganz andere StrassenfĂĽhrung. Zuerst ein kurzes StĂĽck dem Bächlein, der Meistel, entlang. Doch schon bald wird die Steigung sehr steil. Der Weg fĂĽhrt alles durch den Wald bis zur ersten kleineren Anhöhe, direkt am Waldrand. Da trifft sich dieser Weg wieder mit der asphaltierten Strasse. 

Ich versuchte dann den weiteren Aufstieg weiterhin auf einem Kiesweg, doch dieser verliert sich später irgendwo am Waldrand. Es bleiben nur noch zwei Fahrspuren im Gras sichtbar. Ich wendete, fuhr das Stück bis zur asphaltierten Strasse wieder zurück, genoss aber dennoch einen Moment lang die Aussicht in Richtung Limmattal und Wasserschloss.

Blick vom Rotberg

Blick vom Rotberg

So fuhr ich denn den zweiten Teil des Rotberges eben doch wieder auf der asphaltierten Strasse in die Höhe. 

Danach liess ich es in die Tiefe sausen. Nach Mandach wird es schon bald einmal schattig, heute auch sehr kühl. Es rollt gut, leicht abwärts, kaum Kurven. Ich gelange schon bald nach Leuggern.

Nebenweg

Nebenweg

Mit mässigem Erfolg versuche ich auch hier nochmals neue Wege, etwas hinten durch, zu finden. Doch irgendwann ist meine Geduld mit dem andauernden Stop & Go, den Kurven und den Abzweigungen, zu Ende. Ich möchte noch etwas zügig fahren und vorwärts kommen.

Deshalb fahre ich auf meinen ĂĽblichen Wegen ab Döttingen via WĂĽrenlingen, ebenfalls etwas hindurch und oft auf Radwegen, aber eben ziemlich flĂĽssig und ohne lange zu suchen und zu ĂĽberlegen. Dabei kommt mir auch noch die Idee, wieder einmal um das Wasserschloss zu fahren. Bei Turgi ĂĽberquere ich die Aare und zwischen … 

Gebenstorferhorn

Gebenstorferhorn

Gebenstorf und Windisch auch noch die Reuss. Der Blick zum Gebenstorfer Horn hinterliess auch schon mal einen grĂĽneren Eindruck. Bald folgt die letzte Rampe von der Reuss nach Windisch hinauf, ein paar letzte Kurven durch das Quartier und schon bin ich wieder zu Hause. 

Rotberg und Wasserschloss

Brugg-Lauffohr-Villigen-Rotberg-Mandach-Etzwil-Hettenschwil-Leuggern-Burlen-Kleindöttingen-Döttingen-Würenlingen-Siggenthal Station-Untersiggenthal-Turgi-Vogelsang-Gebenstorf-Windisch-Brugg

Dieses Weblog am 15.09.

JahrTitel
2017Rotberg und Wasserschloss
2015Wolkenbilder
2014Es ist ein Mädchen
2013Rundfahrt über die Ampferenhöhe
2011Twitter auf einer Seite
2010Arbeitsweg 2010-54 (Nord)
2009Fernweh
2008Die Knaben freuts ...
2007Boxenstopp
2006Bis die Oberschenkel brennen
2005Wie geht es weiter


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

46KM

534 HM
2:25 H

Nachmittags
etwas_Wolken

15 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.