Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Lienz (Ă–sterreich) – Brixen (Italien)

| Keine Kommentare

Auch heute folgten wir weiterhin der Drau. Der Radweg führte uns allmählich ansteigend in Richtung der italienischen Grenze und damit auch ins Südtirol. Spätestens ab der italienisch/österreichischen Grenze scheint der Radweg ein richtiger Tourismusmagnet zu sein. Wir hatten jedenfalls plötzlich viel Gegenverkehr.

Viel Verkehr heute auf den Radwegen

Viel Verkehr heute auf den Radwegen

Einen ersten Höhepunkt erlebten wir kurz nach der Grenze. Der Blick auf die Drei Zinnen. Da war natürlich ein Fotostop angesagt.

Drei Zinnen

Drei Zinnen

Von Anfang an war das Tal relativ schmal. Erst nach der Grenze öffnete es sich zu einer Art Hochebene. Wir kurbelten weiter, verliessen die Drau, die wohl aus den Domoliten fliesst, wechselten ins Pustertal und folgten ab jetzt der Rienza, talabwärts. In Weisberg, etwa der Hälfte unserer heutigen Fahrt, konnten wir uns wieder am Mittagsbuffet, diesmal aufgestellt in einem schönen Park, verpflegen.

Mittagspause im Park

Mittagspause im Park

Bald ging die Fahrt weiter, mehr oder weniger in Griffnähe zur Rienza, teils durch schmucke Dörfchen hindurch, 

EindrĂĽcke von der Fahrt von Lienz nach Brixen

EindrĂĽcke von der Fahrt von Lienz nach Brixen

manchmal aber auch ĂĽber das offene Gelände. An einzelnen Stellen wurde mit riesigen Maschinen das Mais geerntet und verhäkselt gerade auf Anhäger verladen, an anderen Stellen, konnten wir einfach den Blick ĂĽber das weite Teil schweifen lassen. 

EindrĂĽcke von der Fahrt von Lienz nach Brixen

EindrĂĽcke von der Fahrt von Lienz nach Brixen

Obwohl wir das Tal hinunter fuhren, wurden wir dennoch nicht ganz von steilen Gegenanstiegen verschont. 

EindrĂĽcke von der Fahrt von Lienz nach Brixen

EindrĂĽcke von der Fahrt von Lienz nach Brixen

Nach vielen Kurven, ein paar Kilometern auf nicht asphaltierten Strassen, vielen Gegensteigungen, aber auch ein paar schönen Ausblicken zuerst auf die Drau, später auf die Rienza, konnten wir es zum Schluss in einer Schussfahrt nach Brixen hinunter sausen lassen. 

Abfahrt nach Brixen

Abfahrt nach Brixen

Was mir dabei am Meisten auffiel, waren die vielen Apfelbäume, ganze Plantagen von Niederstammbäumen links und rechts der Strasse.

Lienz (Ă–sterreich) - Brixen (Italien)

Lienz-Innichen-Niederdorf-Olang-Bruneck-Brixen

Dieses Weblog am 15.09.

JahrTitel
2018Lienz (Ă–sterreich) - Brixen (Italien)
2017Rotberg und Wasserschloss
2015Wolkenbilder
2014Es ist ein Mädchen
2013Rundfahrt über die Ampferenhöhe
2011Twitter auf einer Seite
2010Arbeitsweg 2010-54 (Nord)
2009Fernweh
2008Die Knaben freuts ...
2007Boxenstopp
2006Bis die Oberschenkel brennen
2005Wie geht es weiter


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

119.6KM

1066 HM
5:13 H

Nachmittags
einzelne_Wolken

Grad

einzelne_Wolken

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.